Das Bild am Sonntag

Mit diesen Artikeln möchte ich sonntäglich ein Foto zeigen, Motive, die mir irgendwann irgendwo einmal vor der Kamera aufgetaucht sind. ZumTeil auch Bilder und Bildausschnitte, die sich schon lange in den Tiefen meiner Festplatten langweilen.

Die Idee dazu habe ich der Webseite von Egon W. Kreutzer entnommen, ein herzliches Dankeschön dorthin und dieses nicht nur für die Bilder, sondern für die Inhalte auf seiner Webseite.

Elberadtour 2011 – Tag 1

Im Jahr 2009 befuhr ich bereits die Strecke vonTorgau nach Wittenberge, der nördliche Teil bis Cuxhaven fehlte mir noch.

Diese Strecke sollte nun in diesem Jahr an 4 Tagen abgefahren werden, naja, eigentlich 3 Tage und paar Stunden. Und dieses mal wurde die Route von Nord nach Süd geplant. Im Internet habe ich mir ein GPX-File für mein Navi besorgt, eine Liste mit Hotels an den wahrscheinlichen Übernachtungsorten zusammengestellt und die Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn gequält.

Im Ergebnis musste ich früh gegen halb Sieben vomBahnhof in Plauen starten und würde, wenn alles klappt, gegen 15:50 Uhr Cuxhaven erreichen. Da ja das Fahrrad transportiert werden muss, scheidet der ICE aus. Aber auch mit IC wäre ich gerade mal 30 Minuten früher in Cuxhaven bei einem 40 Euro höheren Fahrpreis. Nein, danke, da bleibe ich bei den Regionalverbindungen.

Elberadtour 2011 – Tag 1 weiterlesen

Navi auf dem Bike?

Die Vorteile und Bequemlichkeit eines Navigationssystems im PKW kenne ich ausreichend. Aber wie ist das für Radtouren? Lohnt sich das?

Gut, meine Heimatgegend kenne ich einigermaßen, aber auch hier gibt es immer mal neue Strecken zu testen und es wäre ja schön, diese zu Hause vorzuplanen, ein GPX-File auf das Gerät zu laden und los geht es. Ohne suchen, anhalten und Karte rausholen. Und nicht immer und überall sind Radwege ja gut ausgeschildert. Navi auf dem Bike? weiterlesen

Der neue Radweg Falkenstein – Oelsnitz

Es war die Zeit, als ich meinen Blog pausieren ließ, etwa im Herbst 2009, als der Kreistag sich mit dem Thema Radwegebau im Vogtland befasste und den  Ausbau des Radweges entlang der alten Eisenbahnlinie von Falkenstein nach Oelsnitz endgültig beschloss.

Bereits zuvor wurde in einer Mitteilung der Landesdirketion Chemnitz von diesem Projekt als Förderobjekt berichtet.

2008 bin ich diesen Weg  im unsanierten Zustand bereits gefahren und habe hier dazu geschrieben.

Heute war es nun soweit und der frisch gebaute Radweg wurde seiner Bestimmung übergeben. Rechtzeitig zur feierlichen Einweihung hatten sich viele Radler an der Rettungswache in Taltitz, dem westlichen Ende der Strecke, eingefunden, um der Zeremonie beizuwohnen.

img_radweg_fa_oe001

Der neue Radweg Falkenstein – Oelsnitz weiterlesen

Es geht weiter…

Berufliche und persönliche Änderungen raubten mir Mitte 2009 die Lust, hier weiter zu schreiben.

Aber diese Phase ist inzwischen überwunden und ich gehe mit neuer Hoffnung daran, hier weitere Erlebnisse aus meiner Radelzeit und aus der Region, gelegentlich auch darüber hinaus , zu präsentieren.

Denn vieles ist inzwischen geschehen. Und gerade der kommende Artikel zu einem neuen vogtländischen Radweg ist Anlass genug, zu berichten.

Ich hoffe, dass wieder einige Leser hierher finden.

Radtour auf dem Elberadweg

Der Artikel lag imer noch als Entwurf hier rum. Ich kann den zwar aus der Erinnerung nicht mehr bis zu Ende bringen, ich stelle ihn aber nun doch öffentlich.

Vor zwei Jahren befuhr ich erstmalig den Elberadweg von Dresden nach Torgau. Die landschaftlich schöne Strecke und die recht gute Beschilderung brachte mich zur Überlegung, eine größere Strecke über mehrere Tage hin zu fahren.

Kurzentschlossen besorgte ich mir eine aktuelle Karte und plante die Strecke Torgau-Wittenberge, reichlich 300 km in 3 Tagen,  Hin- und Rückfahrt mit der DB. Die erste Übernachtung wurde in Aken vorgebucht, der Rest wird sich zeigen.

Radtour auf dem Elberadweg weiterlesen