Auszeichnung für den Vogtlandpanoramaweg

Der Vogtlandpanoaramaweg, ein Rundwanderweg von 220 km Länger durchs Vogtland, wurde letztens auf der Tourismusmesse CMT in Stuttgart erneut mit dem Prädikat „Qualitätswer Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet.

Gut, es ist ein Wanderweg und kein Radweg. Auf meinen Radtouren auf diesem Weg bin ich allerdings einigen Stellen begegnet, die für mich das Prädikat seltsam erscheinen lassen – auch für Wanderer. Aber vielleicht verstehe ich unter „Qualitätswanderweg“ etwas anderes. Aus meinem Fotoarchiv habe ich ein paar Beispiele dazu herausgesucht.

Das Bild der fehlenden Brücke ist schon etwas älter, das könnte zwischenzeitlich behoben sein. Es ist auch nicht auszuschließen, dass ich an der einen oder anderen Stelle gar nicht den VPW benutzt habe, aber das liegt dann an der Beschilderung…

Die Fotobeispiele zeigen einige weniger schöne Stellen des VPW, an vielen anderen Stellen ist der Weg aber schon wunderschön zu erwandern und bietet tolle Einblicke in die vogtländische Landschaft.

Radfahrerin angefahren

Plauen – Am Donnerstag, um 16 Uhr, befuhr eine 22 Jahre alte Radfahrerin die Alte Reichenbacher Straße in Richtung  Dr.-Edward-Stadler Straße. Ein Pkw, welcher vom Parkdeck des Kauflandes kam, missachtete die vorfahrtsberechtigte Radfahrerin. Diese kam zu Sturz und verletzte sich leicht. Der Pkw verließ unerlaubt den Unfallort.  Zum Unfallverursacher ist bekannt, dass es sich um einen größeren Pkw mit silberfarbener Dachreling handelt. Das Fahrzeug muss an der Fahrerseite sichtbare Schäden haben.
Zeugenhinweise bitte an den Zentralen Unfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/500.
[Quelle: http://www.polizei.sachsen.de/pd_sws/medieninformationen.htm]

Skitour

Prinzipiell kann auch bei Schnee mit dem Rad gefahren werden. Aber warum nicht mal Langlauf auf Skiern probieren? Also habe ich mir eine Ausrüstung besorgt, im Winterschlussverkauf schon ganz günstig zu haben. Und Loipen gibt es im Vogtland ja auch zahlreich.

Erste Idee war, in Schöneck zu fahren. Aber dort findet an diesem Wochenende das Schlittenhunde-Rennen statt, die Nutzung der Loipen kann beeinträchtigt sein. Außerdem ist mit Parkplatzmangel zu rechnen. Nächste Möglichkeit ist Mühlleihten, aber da ist gerade ein Wettkampf. Also bleibt auf jeden Fall noch Grünbach. Da ich so etwas gern etwas vorbereite und mir Karten dazu anschaue, suche ich zunächst auf der Webseite von Grünbach. Allerdings ist der Plan dort nicht unter „Loipe“ zu finden, sondern über die am unteren Rand versteckte Navigationsleiste unter „Tourismus“. Skitour weiterlesen

Baustelle und Umleitung durchs Sytratal

Die Bahnlinie von Reichenbach nach Plauen wird elektrifiziert. Allerdings sind einige Brücken, unter anderem die Brücke der B92 an der Pausaer Straße zu niedrig dafür. Für den Neubau muss die B92 komplett gesperrt werden, die Umleitung führt durchs Syratal.

Damit entfällt eine gern von mir genutzte Radstrecke in Richtung Talsperre Pöhl. Nach 9 Monaten soll der Brückenbau beendet sein und die Strecke durchs Syratal wird wieder für PKWs gesperrt.

Bis dahin fahre ich eben die Waldwege durchs Syratal.

Der lange Weg zum Elsterradweg | Splitter 19

Über den künftigen Verlauf des Elsterradweges von Plauen nach Elsterberg gibt es ausgesprochen kontroverse Diskussionen.

Der gegenwärtige Verlauf gemäß Radwanderkarte vom Verlag „grünes herz“, Ilmenau, 2009, führt der Weg von der alten Elsterbrücke in Richtung „Alter Postweg“ über den Ortsteil Chrieschwitz zum Elsterufer an der Kläranlage Plauen. Von da am Ufer entlang zum Lochbauer, um hier die Flussnähe in Richtung Jößnitz zu verlassen. Der weitere Verlauf führt über die Höhe bei Cossengrün nach Elsterberg.

In der derzeit bekannten Planung verlässt der Radweg künftig die Flussnähe schon kurz hinter der Kläranlage Plauen und spart damit den Uferbereich bis zum Lochbauer aus.

Die landschaftlich attraktive Strecke führt aber eigentlich fast komplett im Tal nahe der Elster entlang. Erst im (ich glaube der nennt sich so) Klappergrund beginnt ein Anstieg auf den Elsterhang vor Elsterberg.

Ich habe mich aufgemacht und im vergangenen Herbst beide Strecken befahren. Hier möchte ich die landschaftlichen Eindrücke beider Varianten,also entlang des Tales im Vergleich zum „offiziellen“ Weg in zwei Bildergallerien darstellen. Der lange Weg zum Elsterradweg | Splitter 19 weiterlesen

Kellereinbrüche

Keller bieten reichlich Beute?

Plauen – (jm) In den vergangenen sieben Tagen sind im Stadtgebiet mehr als ein halbes Dutzend Keller aufgebrochen worden. Die Diebe erbeuteten zumeist Fahrräder und Werkzeuge. Von den Einbrüchen betroffen waren ein Mehrfamilienhaus in der Herbart- sowie ein weiteres in der Reinsdorfer Straße. Der Gesamtschaden wird auf knapp 2.000 Euro geschätzt.

[Quelle: http://www.polizei.sachsen.de/pd_sws/medieninformationen.htm]

Radwegebau Richtung Pöhl

Im Laufe des Jahres 2011 wurde die Straße von Plauen  in Richtung Talsperre Pöhl  im Abschnitt Chrieschwitz bis Möschwitz saniert. Im Zuge der Arbeiten wurde ein Radweg neben der Straße angelegt.

Beginn des Weges ist am Ortsausgang Möschwitz.

Für die Querung der Straße existiert eine Insel in der Mitte der Straße. Aber wo der Weg auf der anderen Seite weiterführt, ist mir nicht ganz klar. Radwegebau Richtung Pöhl weiterlesen

Eisig

Da das Wetter heute zumindest am frühen Vormittag nicht nach regen aussah, habe ich mich auf eine kleine Runde mit dem Rad begeben. Die normalen Straßen waren ja ganz gut befahrbar, aber Wanderwege glichen eher einer Schlittschuhbahn.

An Fahren war hier nicht mehr zu denken, die Oberfläche war nahezu vollständig mit einer dünnen Eisschicht überzogen, selbst zu Fuß und das Rad schieben war eher ein Rutschen.