Neues vom Vogtland-Radweg

Bevor mich letztens ein LKW vom Rad schubste, war ich wieder einmal auf dem Vogtland-Radweg von Falkenstein in Richtung Talsperre Pirk unterwegs. Im Vergleich zu meinem Bericht vom Juni letzten Jahres hat sich Einiges getan – leider nicht nur positives.

Am Startort Bahnhof Falkenstein ist jetzt immerhin ein Wegweiser zum Radweg zu finden.

 


Auch die Einfahrt zum Radweg von der Dorfstädter Straße aus ist jetzt mit einem Wegweiser versehen. Neues vom Vogtland-Radweg weiterlesen

Beschilderung Plauener Radrouten

Die Freie Presse berichtete in der Ausgabe vom 27.03.2012, dass in der zeit von Mai bis August diesen Jahres eine Beschilderung des Plauener Radroutennetzes erfolgen soll. 400 Standorte in Plauen sollen mit Wegweisern und Pfeilen versehen werden. Die Ausstattung der 160 km Radrouten soll 80.000 Euro kosten.

Das klingt ja positiv. Bei der Gelegenheit wäre natürlich eine zeitgemäße kartographische Übersicht zu den Radrouten ebenfalls angebracht. Denn derartiges konnte ich auf der Webseite der Stadt Plauen nicht finden. Die jetzigen Darstellungen zu Radwegen (Beispiel „Rund um die Talsperre Pöhl“) sind vielleicht künstlerisch wertvoll gestaltet aber für eine Tourenplanung eher nicht zu gebrauchen.

Polizeibericht – in eigener Sache

Die Polizeidirektion Südwestsachsen teilte am 16.02.2012 mit:

Plauen – (jm) Ein Lkw hat am Donnerstag auf der Kreuzung Neundorfer-/
Liebknechtstraße einen Radfahrer gestreift und ist anschließend verschwunden. Der Mann (52) auf dem Zweirad stürzte und verletzte sich leicht. Nun sucht die Polizei nach dem Verursacher des Unfalles.
Hinweise erbittet das Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Ich stand als Linksabbieger in die Liebknechtstraße in der linken Spur an der rechten Seite, weil die Ampel noch Rot zeigte. Allerdings erhielten die Rechtsabbieger in Richtung Raabstraße Grün. Ein Sattelschlepper hat wohl die Kurve etwas eng gewählt, jedenfalls kam von schräg rechts hinten ein kräftiger Schlag vom Ende des weit ausschwenkenden Sattelaufliegers und schubste mich samt Rad einfach um. Vielen Dank an den PKW-Fahrer hinter mir, der sofort ausgestiegen ist und mir behilflich war. Aber auch er hat leider weder Kennzeichen noch Name der Spedition an dem LKW erkannt.

Daher hat die herbeigerufene Polizei das auch als Fahrerflucht aufgenommen. Obwohl wir uns da ziemlich sicher sind, dass der LKW-Fahrer das weder bemerkt noch gesehen hat. Sehen konnte er das nicht, weil links der Rückspiegel wahrscheinlich nicht mehr Richtung Unfallort zeigte und der rechte Außenspiegel wohl nur den eigenen Auflieger zeigt. Und dann war er schon um die Kurve weg…

Dumm gelaufen. Die Untersuchung des schmerzenden Handgelenkes in der Rettungsstelle zeigte, dass zumindest nichts gebrochen ist. Aber auch die Verstauchung war schmerzhaft genug und hat mich einige Tage davon abgehalten, am Computer zu arbeiten.

Tage später habe ich den Kreuzungsbereich gefilmt, um zu zeigen, wie gefährlich es für Radler in der linken Spur neben einem Sattelschlepper werden kann. Die im Video gezeigten Fahrzeuge haben mit dem Unfallhergang nichts zu tun und befinden sich rein zufällig im Bild.

 

Die Moselradtour wird geplant

Im April will ich den Moselradweg befahren. So weit, so gut.
Üblicherweise fahre ich mit der Bahn zum Startort, welcher hier Perl ist. Vom Zielort Koblenz geht es mit der Bahn zurück nach Plauen.

Das ist der Plan.

Ich habe zwar ausreichend Urlaubstage eingeplant, aber dennoch möchte ich das zeitlich so effektiv wie möglich gestalten. Was sagt also der Fahrplan der Deutschen Bahn dazu?

Das Rad muss mit,  also fällt der ICE weg, denn der nimmt so etwas gar nicht erst mit. Das Rad vorausschicken ist mir einfach zu ungewiß. Also bleiben nur Verbindungen von RB, wie Regionalbahn, bis IC, wie Intercity. Früh am Bahnhof losfahren stört mich auch nicht. Was ergibt sich da bei der Fahrplanauskunft?

Abfahrt Ankunft kritische Anschlüsse
5:52  16:55 9 Minuten Umsteigezeit Würzburg
6:46  16:55 3x unter 15 Minuten Umsteigezeit
7:59  17:55 3x unter 15 Minuten Umsteigezeit

Früher losfahren geht nicht, denn das wäre am Abend zuvor.
Wird der Anschluss Würzburg nicht erreicht, landet man 17:55 in Perl. Wenn alle anderen Anschlüsse klappen…

Ich könnte ja Freitag am frühen Nachmittag losfahren und auf halber Strecke übernachten. Da gibt es aber zwischen 12 Uhr (das ist zu früh) und 16:45 Uhr ab Plauen gar keine Verbindung mehr. Und mit der Bahn  16:45 fahre ich erst mit dem Nachtzug nach Metz und dann zurück. Irgendwie auch Käse.

Also unterwegs aussteigen und ins Hotel. Wenn ich mal davon ausgehe, dass die Ankunft am Hotel nicht später als 20:00 Uhr sein sollte, komme ich von Plauen aus maximal bis Gera oder Erfurt. Mit dem Effekt, am nächsten Tag auch nicht früher in Perl anzukommen. Faszinierend …

Ganz andere Idee! Größere Autovermietungen lassen ja zu, das Mietauto an einer anderen Station abzugeben!

Was haben wir denn da so anzubieten…

SIXT: Keine Station in Plauen, auch wenn hier und da noch eine SIXT-Niderlassung im Web aufgeführt ist, der Stationsfinder von SIXT bietet keine an. Scheinbar lassen sich online sowieso keine Autos buchen, denn selbst bei der Auswahl anderer Startstationen landete ich immer wieder auf der Startseite von sixt.de.

ENTERPRISE: Keine Niederlassung in Plauen

AVIS und EUROPCAR: Beide haben zwar Niederlassungen in Plauen, aber ich habe keine in geeigneter Entfernung zu Perl gefunden.

Ich finde das Ergebnis irgendwie beeindruckend.

Es bleibt wohl dabei, dass ich den gesamten Sonnabend opfere, um per Bahn von Plauen nach Perl zugelange

Geoportal des Vogtlandkreises

De Vogtlandkreis betreibt auf seiner Webseite ein Geoportal mit umfangreichen Informationen zu verschiedenen Themen, unter anderem zu Radwegen im Vogtland.

Bislang konnten allerdings die Streckeninformationen zu den diversen Radtouren nicht exportiert werden, um diese in einem Navigationssystem weiterzuverwenden. Neuerdings erhält man bei Klick auf den Namen der Radtour im linken Navigationsbereich den Hinweis „Mit einem Klick in die Karte auf den Wegverlauf, können Sie dessen Geometrie als GPX-Track downloaden.“ Das ist eine erfrreuliche Neuerung.

Nur leider ist es mir auch bei mehrfachen Versuchen nicht gelungen, einen Track zum Download zu bekommen. Egal, in welcher Zoomstufe ich auf den markierten Verlauf klicke oder auf das Symbol des Weges, es öffnet sich nur ein Infofenster mit den aktuellen Koordinaten. Da werde ich wohl mal die Fachleute von dort konsultieren müssen…