Schranken

An der Einfahrt zum Weidenteichgebiet steht eine Schranke, um das Befahren des Schneckengrüner Weges zu verhindern. In Richtung Schneckengrün würde das ja rund 3 km Umweg sparen. Bislang wurde versucht, mit Steinen den Durchgang neben der Schranke zu blockieren, mit mäßigem Erfolg. Aber jetzt steht dort einbetoniert ein Pfahl.

2016_03_12001

Mit einem PKW kommt man hier nicht mehr durch.

Aber wie es aussieht, wird das jetzt auf der anderen Seite der Schranke versucht.

2016_03_12002

Zu verlockend ist diese Abkürzung.

Am Weg zum Großen Weidenteich steht ebenfalls eine Schranke, neuerdings in der Bio-Ausführung, da teilweise biologisch abbaubar. :mrgreen:

2016_03_12003

Und der Radweg am Plamag-Gelände wurde wieder einmal kurzerhand zum Parkstreifen umfunktioniert. 👿

2016_03_12004

Tag der Archive

Am 05.03.2015 fand der „Tag der Archive“ statt, unter dem Motto „Mobilität im Wandel“ beteiligten sich bundesweit Archive und boten Einblicke in ihre Arbeit und ihr Archivgut.

Auch das Historische  Archiv des Vogtlandkreises hatte für den Tag eingeladen und präsentiert seit dem 05.März die Ausstellung „Von Autobahn bis Zeppelin – das Vogtland in Bewegung“. Also ging es am vergangenen Sonnabend per Bike zum Schloss Voigtsberg in Oelsnitz, welches das Archiv des Landkreises beherbergt.

Christian Espig hat in den Tiefen des Archivs sehenswertes zur Mobilität im Vogtland gefunden und zur Eröffnung der gut besuchten  Ausstellung präsentiert.

tag_der_archive_voigtsberg

Das Radfahren gehört natürlich auch zur Mobilität und tatsächlich verbergen sich historische Dokumente im Archiv. Zum Beispiel diese Radfahrerkarte von 1901:

radfahrerkarte

Das ist schon eine ziemlich krasse Vorschrift. Es brauchte zwar kein Namensschuld mehr, aber eine Radfahrerkarte musste mitgeführt werden. Als Strafe wurden 60 Mark oder 14 Tage Haft angedroht.

[Die Bilder werden mit freundlicher Genehmigung des Archives des Vogtlandkreises veröffentlicht.]

Forstarbeiten

Im Wald am Fröbersgrüner Weg  bei Mehltheuer sind umfangreiche Forstarbeiten im Gange. Entsprechend zeigen sich derzeit die Wege. Dank Frost fühlte es sich wie eine Fahrt auf einem Waschbrett an…

2016_02_28_2

Ich hoffe ja, dass das Forstunternehmen die Wege hinterher wieder in einen ordentlichen Zustand versetzt.