Fahrradraub

Dass Fahrräder eine häufige Diebesbeute sind, die aus Kellern und Garagen und auch trotz Sicherung von Radständern weg geklaut werden, ist bekannt. Neu ist allerdings der Raub auf offener Straße mit Gefahr für Leib und Leben des Radfahrers.

In Fürstenwalde wurde ein Radfahrer von einer dreiköpfigen Gruppe angegriffen. Bei Versuch der Gegenwehr erhielt er eine Schnittwunde am Hals, die geeignet war, den Tod herbeizuführen.

[Quelle: Polizei Brandenburg]

Mein PKW verriegelt beim losfahren automatisch die Tür und soweit ich weiß, kann die auch nicht von außen einfach geöffnet werden. Aber als Radler ist man solchen Angriffen ja schutzlos ausgeliefert. Sehr bedenklich…

Fundstück #25

Was ist neben dem ersten Schnee ein weiteres untrügliches Zeichen des nahenden Winters?

Weihnachtsbäume auf Märkten….

Wie hier am Klostermarkt. Obwohl, beim Café Trömel hätte man sich auch draußen in die Sonne setzen können, gegen die Kühle lagen Decken bereit. Ich habe mich trotzdem lieber reingesetzt… 😉 

Radweg an der Gösselbrücke

Auf den Kommentar vom Leser Fritzsch zum Artikel über kommende Baustellen möchte den geplanten Radweg zeigen, soweit mir das bekannt ist. 

Von der Gösselbrücke soll es links der Elster bis zu den geplanten Terrassen gehen und dort eine Verbindung in Richtung Weißbachsches Haus entstehen: 

 
Aber wann das umgesetzt wird, kann ich leider auch nicht sagen. Ich vermute, zusammen mit dem Bau des Autohauses und der Elsterterrassen. 

Bald ist es wieder so weit…

Auf dem Plauener Altmarkt ist deutlich zu sehen, der Weihnachtsmarkt wird demnächst seine Pforten und Buden öffnen.

2015 konnte man den Besuch auf dem Weihnachtsmarkt wirklich genießen und im kurzärmligen T-Shirt seinen Glühwein schlürfen.

Ob das dieses Jahr wieder klappt, da gibt es wiederstreitende Aussagen. Britische Klimaforscher kündigen einen Jahrhundertwinter an, der aber von anderen Wetterforschern nicht gesehen wird.

Also abwarten und Glühwein trinken…

Fundstück #24

Vor über zwei Jahren wurde das Thema „Umlaufsperre“ an der Straßenbahnhaltestelle Plamag beim Radlerstammtisch angesprochen. Aber seitens Stadtverwaltung hieß es dazu, das geht es Gründen der Verkehrssicherheit nicht, ist Vorschrift. Aber eine Sache ist mir damals auch nicht aufgefallen.

Der linke Weg hat auch keine Sperre! Vielleicht gilt das nur für von rechts liegende Wege? Oder wo Büsche daneben stehen?

Neue Baustellen in Sicht

In und um Plauen sind neue und langwierige Baustellen angekündigt. 

Die eine soll ab Februar im kommenden Jahr loslegen. Diese betrifft den grundhaften Ausbau der Bundesstraße B92 von der Plamag bis zum Plauen Park. Wobei im Winter zunächst nur an der Straßenentwässerung gebaut wird, also ein Regenrückhaltebecken entsteht und ein Kanal zum Häßlichbach. Ab Frühjahr geht es mit Straßenbau los. Der Ausbau soll auch einen Radweg einschließen. 

Auf dem Teil Tannenhof bis Elster Park soll der bestehende Rad-/Fußweg ausgebaut werden. Der jetzt vorhandene gilt zwar als solcher, aber die Breite des Weges entspricht nicht den Empfehlungen.

Neue Baustellen in Sicht weiterlesen

Baustellenreport

An der Baustelle in Weischlitz hatte ich mich gewundert, wieso da so ein extrem steiles Straßenstück entsteht.

Jetzt zeigt sich, das war nur offenbar eine hilfsweise Aufschüttung, um diese Befestigung zu fertigen:

Der Elsterradweg unter der neuen Bahnbrücke in Kürbitz steht auch kurz vor der Fertigstellung, die seitlichen Begrenzungen sind eingesetzt.

Und es scheint, dass das der Radweg ein wenig angehoben wird. So wird nicht jedes kleine Hochwasser der Elster hier für Überschwemmung sorgen.