Mühlen und Autos

Es kann ja sein, dass es nur ein Schreibfehler ist, aber dennoch wollte heute jemand sein Mühlgebühr bezahlen. Es ist uns allerdings nicht bekannt, ob er das in Form von Mehltüten entrichten möchte. Wir ziehen jedoch die Begleichung des Abfallgebührenbescheides in Euro vor.

Abgesehen davon zerkleinert unsere Abfallbehandlungsanlage zwar den Müll, aber das wird mit einem Shredder gemacht. Sicher, es gibt Anlagen, die auch eine Mühle haben, nämlich eine sogenannte Kollermühle, um den fluffigen Abfall in eine Pelletform zu bringen. Aber nicht bei uns….

Gelegentlich nähern sich auch Dienstfahrzeuge im Abfallbereich dem Status „Schrott“ und bedürfen eines Ersatzes. So bei unserem Audi A3. Also ab zum Autohändler und ein Nachfolgemodell aushandeln. Aber eigentlich würde ich lieber den noch älteren Polo in Zahlung geben, der auch noch bei uns rumsteht (oder fährt). Aber was sagt der Händler (VW-Audi-Partner): „Nöö, also einen Polo nehmen wir nicht in Zahlung, wenn Sie einen Audi kaufen wollen.“ Vielleicht sollte ich einen Opel nehmen? Oder was asiatisches?

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Ein Gedanke zu „Mühlen und Autos“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...