Bahnübergang

Plauen, Endhaltestelle der Straßenbahn an der Plamag:

Der Weg, der hier mit einem Gatter versehen ist, ist ein ausgewiesener Radweg. Die zwei Gatter stehen so eng, dass man schon aufpassen muss, wenn man mit dem Rad da durch möchte. Ergebnis: Radler, Wanderer und Fußgänger gehen DANEBEN vorbei. Was solls?

Die Straßenbahn ist grade erst losgefahren und hat kaum Tempo in der Kurve und in der Stadt quert der Radler und Fußgänger ständig Straßenbahnschienen.

Bestimmt ist das nur wegen einer Vorschrift in irgendeinem Gesetz gebaut…

Sinn macht es nicht.

Ein Gedanke zu „Bahnübergang“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Etwas Mathematik...