Rundwanderweg um die Talsperre Pöhl | Teil 3

Im ersten Artikel hatte ich schon darauf hingewiesen, dass die Beschilderung einen zumindest ersten guten Eindruck hinterlässt. Schilder und Farbmarkierungen dienen dem (Rad-)Wanderer als Orientierung.

Ist die Wegweisung durchgängig oder nur am Start am Talsperrenblick?

Im Wesentlichen ist der Weg gut ausgeschildert, wobei durchaus eine gewisse Kreativität bescheingt werden muss.Beispielsweise sind diese Markierungen gleich am Boden aufgemalt, wie lange das hält, ist fraglich (wenn der Weg so stark begangen ist, wie bei meiner Tour, dann mehrere Jahre…)

Oder ein Lagercontainer dienst als Markierung, die offenbar etwas eilig gepinselt wurde.

Dieser Farbklecks am Container, schwach als Pfeil zu erkennen, weist diesen Weg nach links entlang, die Marke am Baum ist noch erkennbar.

Auch recht kreativ und erst mit etwas Umsehen zu finden ist die Markierung am Geländer des Feuerlöschteiches (?) Gansgrün.

Auch kurz vor Thoßfell, der Weg biegt hinter dem Baum scharf rechts ab, ist der Wegweiser gut zu sehen und alles wichtige daran zu finden.

Aber es gibt auch einige Stellen mit Fragezeichen.

Zum Beispiel (Siedlungsweg Richtung Neudörfel) bei dieser Abbiegung nach rechts frage ich mich, warum der Wegweiser dem ankommenden Radler die Rückseite zeigt und so nicht zu erkennen gibt, dass hier der Rundweg weiterführt?

Erst nach Vorbeifahren und nochmaligem Hinsehen ist das erkennbar.

Auch an der Einfahrt zu diesem Parkplatz in der Nähe der Bungalow-Siedlung Rodlera

habe ich keinen Wegweiser gesehen, der mich auf die Fortführung des Weges an dieser Stelle (folgendes Bild) hinweist.

Auch hier bei der Weggabelung am Südufer der Schlosshalbinsel ist die Frage links oder rechts?

Ich habe mich für Links entschieden und das war zumindest nicht falsch. Aber vermutlich führt auch der rechte Weg wieder zum rechten Weg, dem Rundweg.

Seltsamerweise habe ich an einem zentralen Startpunkt für diverse Aktivitäten an der Talsperre Pöhl, nämlich am Campingplatz Gunzenberg und dem benachbarten Parkplatz, keinerlei Wegweiser für den Rundweg gefunden. Hier ein Blick auf den Einfahrtsbereich zum Parklatz und dem rechts daneben zum Uferbereich führenden Weg.

Es kann sein, dass der Rundweg schon im Gebiet des Campingplatzes abbiegt und ich das übersehen habe. Ich war auf die Anmeldung konzentriert, da ich mir die Wander und Radwanderkarte des Gebietes kaufen wollte. Dennoch wäre es vielleicht für Radler und Wanderer, die hier am Parkplatz starten wollen hilfreich, eine Wegweisung zum Rundwanderweg zu finden. Sollte eine solche dennoch hier stehen und ich habe das nur übersehen, dann übersehen das vielleicht auch andere sportbegeisterte Besucher.

Fazit: Beschilderung im Großen und Ganzen gut gemacht, sieht stellenweise neu angebracht aus, an einigen wenigen Schlüsselstellen fehlen möglicherweise Markierungen oder Wegweiser.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...