Am Plauener Rathaus

Vom Plauener Rathaus aus konnte ich diese Prozession von Hunden samt Herrchen/Frauchen beobachten.

Ich bin dieser Ansammlung von Hunden entlang der Bahnhofstraße mehrmals begegnet und muss erfreulicherweise feststellen, dass sich Hunde auch friedlich benehmen können. Es gab kein Kläffen und auch kein Anknurren eines vorbeifahrenden Radlers. Alles ganz ruhig. Leider ist das eben nicht immer so.

Unser Oberbürgermeister hat bei seinem Amtsantritt vor einigen Jahren eigenhändig Schilder am Rathauseingang demontiert, die Skaten (nein, nicht das Kartenspiel!) im Eingangsbereich untersagen. Neuerdings sind diese Schilder wieder da, wenn auch mit dem Hinweis auf den Skaterpark Auenstraße.

Die Ursache für den Sinneswandel ist bislang nicht bekannt. Möglicherweise ist eine Ursache darin zu finden, dass das Geländer im Eingangsbereich durch Skater in Mitleidenschaft gezogen wird.

So sieht das Geländer nicht nur unschön aus, sondern ist auch eine Quelle von Verletzungen.

Aber immerhin ist das Radfahren dort nicht verboten und auch die BMX-Freunde können sich demnach weiterhin dort tummeln und das Geländer für ihre Aktivitäten nutzen. Foot in mouth

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...