Darfs ein bisschen lauter sein?

Diverse Radklingeln geben kaum mehr als ein leises „Pling“ von sich. Oft genug wird das von volle Wegbreite ausnutzenden Wanderern erst wahrgenommen, wenn man unmittelbar dahinter fährt. Folge: Erschrecken und panikartiges unkontrolliertes Ausweichen. Daher mache ich mich gern aus einiger Entfernung bemerkbar, dann gehen Wanderer in Ruhe einen Schritt beiseite. Ein Gruß oder Dank von mir ist gewiss.

Aber manchmal hätte ich es eben gern etwas lauter. Vielleicht sollte ich mir das hier an Rad montieren? Wink

Dieses Signalhorn – es ist eigentlich für Lokomotiven gedacht – schafft 178 dB. Ein Düsenjäger kommt vergleichsweise auf bescheidene 130 dB. Wenn das noch überhört wird, weiß ich auch nicht weiter…

Aber vermutlich ist ein Anbau in Deutschland sowieso nicht zulässig, da die StVZO eine helltönende Glocke vorschreibt. Schade eigentlich. Wenn ich mir allerdings die Sitzhaltung des Radlers im Video ansehe und diese Pressluftflasche zwischen den Beinen, da bleibe ich lieber bei meiner kleinen helltönenden Glocke.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...