Neues an der Talsperre Pöhl

Die lokale Presse berichtete von beginnenden Arbeiten für die Neugestaltung des Bootsanlegeplatzes für die Fahrgastschiffe auf der Pöhl. Das schöne Wetter am letzten Wochenende war eine gute Gelegenheit, sich diese Sache aus der Nähe anzusehen.

Etliche Wege sind derzeit gesperrt und umverlegt, da Schachtarbeiten zur Verlegung von Kabeln oder Rohren stattfinden. Erfreulicherweise ist nicht gleich großräumig gesperrt, sondern „Ersatzwege“ markiert.

Das gesamte Umfeld um die Schiffsanlegestelle ist wirklich renoovierungsbedürftig, hier eine Hütte, da ein Kiosk und ein paar Dixi-Klos.

Sollten die Grabungsarbeiten auf den Wegen eine andere Ursache haben, so steht zumindest die Bautafel für den neuen Anleger da.

Das Aussehen des geplanten Neubaues ist auf der Bautafel abgebildet. Es macht einen recht modernen Eindruck, ein abschließendes Urteil lässt sich allerdings erst nach dem Bau bilden.

Der derzeit dort befindliche Radständer wurde gleich in die Führung der Markierungsbänder einbezogen. Dass noch ein Baumstamm davor liegt und irgendwer die Stelle als Parkplatz auserkoren hat, macht den Radständer allerdings kaum nutzbar.

Allerdings muss man dem Fahrer zu Gute halten, dass der Radständer nicht den Eindruck macht, als würde er rege genutzt.

Ich bin gespannt, wie sich der Bau des neuen Anlegers gestaltet.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...