Plauen verstrickt sich…

Die Chefin der Plauener Schaustickerei, Beate Schad, brachte die Idee auf, Plauen mit Strickgraffiti auszustatten – eine Idee aus den USA. bei der Aktion sollen Bänke, Zäune, Laternenemasten und weiteres mehr eingestrickt werden. Auch die Straßenbahn ist anläßlich der Aktion zum Plauener Spitzenfest am 8.Juni 2012 beteiligt.

Ob die jetzt schon großflächig zu sehende Aktion am Plauener Nonnenturm abenfalls dazu gehört?

Zu dieser Verhüllung heißt es, dass diese aus feiner Spitze der aktuellen Kollektion der Dietrich Wetzel KG stammt. Also Spitze und kein Gestrick. Weitere Geschäfte des Branchenverbandes Plauener Spitze wollen ebenfalls spitzenmäßige Fassaden und Schaufenster gestalten.

Machen hier verschiedene Einrichtungen der Stadt Plauen unkoordiniert jeder was für sich oder ist das eine abgestimmte Initiative? Den  Pressemeldungen und auch der Webseite zum Strickevent ist nicht zu entnehmen, dass der Branchenverband Plauener Spitze einbezogen ist. Schon seltsam…

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...