Wanderweg Kürbitz – Mehltheuer | Teil 4

Das (vor)letzte Stück der Tour beginnt in Tobertitz. Nach der Abfahrt ins Goldbachtal ging die Fahrt in Richtung Straßberg.

Kurz nach dem Ortsausgang biegt der Wanderweg nach Links in Richtung Wald ab.

Zur richtigen Zeit beim passenden Wetter lassen sich im Wald schöne Lichtspiele der Sonne beobachten.

Am Ende der Berganstrecke biegt die Wanderroute nach rechts ab, die Markierung ist hier nicht ganz klar, denn nach der rechts am Baum zu sehenden Markierung geht es eher gerade aus. Allerdings ist dort kein Weg.

Nach ca. 400 Metern ist die Wahl, ob linken oder rechten Abzweig.

An sich ist das gleichgültig, beide Wege führen auf die Straße nach Rößnitz. Ich nehme aber an, dass der linke Weg der richtige ist.

Wer sich für den rechten Weg entscheidet, nimmt einen kleinen Umweg in Kauf, kann aber hier eine Rast einlegen, eine Sitzgelegenheit ist in der Baumgruppe vorhanden.

Der Wanderweg folgt der Straße nach Rößnitz, das kurz darauf in Sicht kommt.

In Rößnitz lohnt ein Blick zum schiefen Turm, der sich zu einem Wahrzeichen der Stadt entwickelt hat.

Hier auf dem Vorplatz ist außerdem ein Steintrog, vermutlich aus dem Jahr 1849. zu finden, der aus einem Pferdekopf mit Wasser gespeist wird.

Nach diesem kleinen Umweg zum schiefen Turm ist allerdings die Routenmarkierung nicht zu sehen, der Wanderweg führt in nördlicher Richtung diesen Weg im Foto entlang.

Am Gartenzaun ist dann allerdings deutlich der Hinweis auf den „Müllerburschenweg“ zu lesen, der auf die richtige Route hinweist.

Den  Müllerburchenweg entlang geht es in Richtung Leubnitz und Teichmühle.

Allerdings verlässt die Route das Tal wieder und führt auf der Straße an der Forstmühle in Richtung Leubnitz.

An der Forstmühle sind diese schön bemalten Fensterläden zu sehen.

Es folgt ein anstrengendes Stück bergauf und damit ist Leubnitz als nächster Ort der Wanderroute schon fast erreicht.

Das letzte Stück der Wanderroute beschreibe ich dann doch lieber im nächsten Artikel. Wink

 

 

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...