Projekt Elsterradweg – Teil 2

Der heutige Streckenabschnitt des Elsterradweges soll von Plauen nach Gera führen. Der Blick aufs Steigungsprofil läßt schon mal zwei anstrengende Anstiegsstrecken erwarten: ab dem Lochbauern bei Plauen und ab Neumühle hinter Greiz. Aber zunächst geht es zu Postmeilensäule in Plauen, denn dort endete der letzte Streckenabschnitt.

Entfernung von der Quelle (ca.) Anmerkung Foto
60,3 km Start an der alten Elsterbrücke am Neustadtplatz, der Wegweiser zeigt uns schon mal die Entfernung bis Greiz. Wegweiser in Plauen
61,9 km Die „Streichhölzerbrücke“ in Plauen führt über die Elster, für die nächsten 1,5 km der letzte Blick auf den Fluss. Blick zur Elster von der sogenannten "Streichhölzerbrücke"
66,3 km Über den „Alten Postweg“ führt die Strecke nach Chrieschwitz zurück zu Elster, am Klärwerk vorbei zum Wanderweg im Elstertal. Hier wurde ein Stück des Weges (stark mit Wurzeln durchsetzt) „saniert“.Dieser Weg wird künftig nicht mehr Bestandteil des Elsterradweges sein. Stattdessen soll es über den Radweg an der sanierten Möschwitzer Straße in Richtung Staumauer der Talsperre Pöhl gehen. Elsterradweg saniert...
67,0 km Hier heißt es für etwa 13 km Radweg Abschied nehmen von der Elster, denn ab dem Lochbauern führt die Strecke über vogtländische Hügel fernab des Flusses nach Elsterberg.Von hier an geht es knapp 8 km bergauf im Wechsel mit kleineren bergab führenden Stücken. Blick zur Brücke am Lochbauern
69,2 km Hier am Pfaffengut ist solch ein kurzer Anstieg. Anstieg nach der Pfaffenmühle
69,9 km Der Ort Röttis mit seinem Bahnviadukt ist erreicht. Bahnbrücke Röttis
71,6 km In Jößnitz trifft der Radler auf diesen Wegweiser. Hier ist eigentlich alles, außer dem Elsterradweg ausgeschildert. Das markierte Schildchen mit einem Radwegesymbol zeigt allerdings irreführend in eine völlig falsche Richtung und weist sicherlich auf eine andere Radroute hin.Der Elsterradweg führt genau in die entgegengesetzte Richtung zur „BG Bildungsstätte“. Wegweiser in Jößnitz
71,9 km Am Wegweiser an der Bildungsstätte ist der Elsterradweg wieder ausgewiesen. Zum Elsterradweg
74,0 km Es geht weiter bergauf nach Steinsdorf. Kirche in Steinsdorf
76,5 km Von Steinsdorf geht es erfreulicherweise über reichlich 1,5 km bergab nach Cossengrün. Am Feuerwehrhaus ist diese Handschwengelpumpe zu bewundern. Pumpe an der Feuerwehr
77,4 km Es geht wieder bergauf! Aber gleich ist es, vorerst, geschafft und es führt knapp 2 km lang abwärts in Richtung Gippe. Ende des Anstiegs
79,1 km Der Ortseingang von Gippe, ein Vorort von Elsterberg ist erreicht.Wenige Meter weiter wird rechts die Elster wieder zu sehen sein. Gippe
80,5 km Die Strecke hat Elsterberg erreicht. Auf dem Foto rechts führt die neue Zufahrtsstraße Richtung Ortsmitte/Umfahrung über die Elsterbrücke, links führt die schräge Rampe mit Radweg weiter. Zufahrt nach Elsterberg
81,2 km Der Elsterradweg führt hier direkt durch den historischen Stadtkern über teils recht enge Straßen. Elsterberg
81,7 km Der Weg führt wieder über die Weiße Elster, es bietet sich ein schöner Blick in die Elsteraue. Blick zur Elster
83,7 km Nach einem kurzen Stück entlang der B92 biegt der Elsterradweg in Richtung des Brauchwasserspeichers Greiz-Dölau ab. Stausee Greiz-Dölau
Der Radweg auf dem Damm bzw. Deich des Speichers ist beidseitig von Zäunen begrenzt.Ob das aus Vorsicht ist, damit keiner ins Wasser fällt oder den Hang runterfährt oder ob damit ein Betreten der Deichflächen verhindert werden soll, ist nicht ganz ersichtlich. An anderer Stelle mit Nähe zum Wasser der Elster gibt es auch keine Zäune. Und auf den Deichen entlang des Elberadweges gibt es solche Konstrukte auch nicht. Stausee Greiz Dölau
83,9 km Hier begegnet mir der erste ausführliche Wegweiser mit Beschreibung zum Elsterradweg, wenn auch nur für den Thüringer Teil.Bedauerlich, dass solche Info-Tafeln nicht auch im Vogtland stehen. Aber vielleicht wird das hier mit dem Ausbau des Radweges realisiert. Wegweiser zum Elsterradweg
84,0 km Das Elsterwehr bei Dölau wird von der Strecke überquert. Am Elsterwehr Greit-Dölau
87,2 km Für 3 km geht es wieder entlang der B92, bis der Elsterradweg kurz vor Greiz in die Mylauer Straße abzweigt. Auf der Mylauer Str. biegt der Weg nach links über eine kleine Serpentine in die Elsteraue ab. Mylauer Straße in Greiz
87,8 km Am Elsterplatz ist die Wegführung nicht gleich ersichtlich. Der Radweg führt nach rechts in diese Gasse zwischen den durchaus sanierungsbedürftigen Häusern. Radweg am Elsterplatz
88,1 km In Greiz führt der Elsterradweg direkt an der Elster entlang, leider nur ein kurzes Stück. Weiße Elster in Greiz
89,0 km Die Strecke führt jetzt auf die Schlossbrücke in Greiz mit Blick zum Unteren Schloss, dem Turm der Stadtkirche St.Marien und der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ (im Bild von links).Der Radweg führt an dem roten viereckigen Kunstwerk weiter! Schlossbrücke in Greiz
Nach Überqueren der Schloßbrücke geht es hier mit dem Radweg weiter in Richtung Schlossgarten. Radweg Richtung Schloßgarten
89,3 km Vom Ufer am Schloßgarten bietet sich ein schöner Blick Richtung Elster und Schlossbrücke. Blick zur Schlossbrücke
90,1 km Es geht wieder ein kurzes Stück entlang der B92, danach biegt der Elsterradweg am Greizer Park in einen Pfad direkt an der Elster ab. Radweg am Greizer Park
90,6 km Nach regnerischen Tagen ist auch hier wieder mit schlammigen Stellen zu rechnen. Schlamm
91,1 km Ja klar, ich hatte ja lange keinen Platten mehr… UndecidedEs war wieder das Hinterrad und offenbar an nahezu gleicher Stelle, wie bei meiner Tour an den Greifensteinen. Aber trotz sorgfältiger Inspektion des Reifens konnte ich keine Ursache feststellen. Seltsam war das aber dennoch. Und ich verspürte auch keine Lust, bis Gera vielleicht noch mehrmals Schlauch zu flicken. Ein Ersatzreifen liegt zu Hause und den würde ich vor der nächsten Tour zunächst montieren. Sicher ist sicher, zumal das Profil zumindest im Bereich der Lauffläche ohnehin eine Tendenz Richtung Slick-Reifen zeigte.Nach kurzer Planung mit Navi und Fahrplan hieß das nächste Ziel Bahnhof Neumühle, ein Ort direkt am Elsterradweg. wieder einmal Panne
91,7 km Der Elsterradweg führt nach links den Anstieg entlang. Links geht es zum Elsterradweg
92,9 km Immer wieder schön: die Elster von oben. Denn immerhin wird es dann in Kürze auch wieder bergab gehen. Wink Blick nach unten zur Elster
94,5 km Der Elsterradweg führt am „Gestüt Bretmühle“ vorbei. Gestüt Bretmühle
94,8 km Der Radler hat neben der Brücke die Wahl, durch die Elsterfurt zu radeln. Wer es denn unbedingt möchte. Furt oder Brücke
Damit ist mein Etappenort Neumühle erreicht. Hier kann vom Elsterradweg ein kleiner Umweg von rund 400 Metern zum Elsterwehr unternommen werden. Elsterwehr in Neumühle
Für mich endet die heutige Tour auf dem Elsterradweg am Bahnhof von Neumühle. Bahnhof Neumühle

Dann werde ich wohl umgehend den fehlenden Teil von Neumühle bis Gera beradeln und den Teil 2 des Elsterradweges ergänzen.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...