Regen und kein Ende…

Wie sagte heute jemand? Es gibt nur noch zwei Jahreszeiten: Winter und Regenzeit.

Trotzdem, heute war es trocken, zumindest von oben. Aber ob durch den gestiegenen Wasserstand der Elster auch der neu gebaute Radweg an der Bahnbrücke bei Kürbitz noch trockenen Reifens passierbar ist?

Ja, heute nachmittag gegen 16:00 Uhr konnte man dort im Trocknen fahren, auch wenn das Wasser der Elster schon knapp das Niveau des Radweges erreicht.

Elsterradweg bei Kürbitz

Die Wasserstandsmeldung vom Freistaat Sachsen zeigte für die Zeit einen Pegel von 141 cm (gemessen in Straßberg), am Tag zuvor waren es rund 50 cm mehr, da geht dann an dieser Stelle nichts mehr trockenen Weges.

Und zwei Stunden nach meiner Aufnahme vor Ort ist der Pegel auf 170 cm gestiegen und wird den Radweg sicherlich fluten.

Auch am Wehr der Weißen Elster in Plauen ist die doppelte Durchflußmenge bemerkbar.

Elsterwehr in Plauen

Wenn der Pegel bei dem erwarteten Niederschlag der nächsten Tage wieder ansteigt, kann es für die Baustelle für die Befestigung des Elsterhanges allerdings ziemlich feucht werden. Denn viel mehr als 1 m höherer Wasserspiegel dürfte die Spundwand nicht abhalten.

Elsterbaustelle

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...