Bikewelt Schöneck – Tour 5 Teil 2

Im ersten Teil zur Biketour 5 bin ich bis zum alten Bahnhof Bergen gekommen. Hier trifft die Route auf den Vogtland-Radweg, der von Falkenstein nach Oelsnitz führt.

Bikewelt Schöneck – Tour 5

Die Biketour 5 folgt der Straße bis zum alten Bahnviadukt über dem Geigenbach.

Bikewelt Schöneck – Tour 5

Prinzipiell kann bis hierher auch der neue Radweg genutzt werden. Denn nach Überquerung der Brücke führt dieser ans Ufer des Geigenbaches. Allerdings muss man dann dieses etwas unwegsame Stück bergauf bewältigen.

Bikewelt Schöneck – Tour 5

Dieses Stück zu ertüchtigen wäre ein gelungener Lückenschluss zur Biketour 5.

Ab hier geht es für zwei Kilometer bergauf nach Werda. Im Ort kann die „Ringwallanlage Werda“ besichtigt werden. Der Wegweiser am rechten Straßenrand weist darauf hin. Allerdings steht der Wegweiser erst hinter der Straße zum Ringwall und zeigt etwas verdreht noch davon weg. Ich habe auch erst an falscher Stelle gesucht.

Bikewelt Schöneck – Tour 5

Fährt man direkt in die Talsperrenstraße nach links, sind es etwa 150 Meter bis zur historischen Ringwallanlage. Diese Anlage war eine mittelalterliche Wasserburg. Der Platz der Burg hat vermutlich dem Ort Werda seinen Namen gegeben. Durch die Bebauung der Fläche ist das ursprüngliche Aussehen schwer zu erkennen. Ein Nachbau einer mittelalterlichen Bohlenbrücke bzw. Stegs führt über den alten Graben.

Bikewelt Schöneck – Tour 5

Eine in der Nähe gelegene Aussichtsplattform läßt einen besseren Blick über die mittelalterliche Anlage zu.

Von Werda aus führt die Strecke wieder in das Waldgebiet um Schöneck, über knapp 9 km geht es mehr oder weniger stetig bergauf zum Balkon des Vogtlandes zurück. Kurz vor dem Stadtgebiet geht es noch am Quarzitbruch Haselmühle vorbei.

Bikewelt Schöneck – Tour 5

Leider haben einige Mitmenschen ihre zivilisatorischen Spuren am Ufer hinterlassen.

Bikewelt Schöneck – Tour 5

Die Route führt weiter zur Oelsnitz Straße und überquert diese. Weiter geht es über diesen schmalen Pfad.

Bikewelt Schöneck – Tour 5

Allerdings habe ich ab der Oelsnitzer Straße keinerlei Markierungen für die Biketour 5 gefunden. Die Strecke führt ins Zentrum von Schöneck, an die Stadtkirche St. Georg und den dort befindlichen Aussichtpunkt „Alter Söll“.

Bikewelt Schöneck – Tour 5

Bleibt man auf der Strecke laut Kartenmaterial muss man die Kirchstraße entgegen der Einbahnstraße fahren, sofern die Route in gleicher Richtung, wie von mir befahren wird. Markierungen sind auch hier keine vorhanden.

Die Strecke auf GPSies.com:

Fazit:

+ Wunderschönes Waldgebiet
teilweise gut beschildert
Ringwallanlaga Werda
Kartenmaterial von Vogtlandkreis/Geoportal und örtlichen Tourismusseiten stimmt nicht mit dem tatsächlichen Verlauf überein
In Ort Schöneck keine Wegmarkierung vorhanden/gefunden
Route kann entgegen einer Einbahnstraße führen

 

Streckendaten
(nach GPSies.com und GPS-Track-Analyse.NET)
Länge:  25,2 km
Gesamtanstieg  449 Meter
reine Fahrzeit:  2:09 h:min
Durchschnittsgeschwindigkeit:  11,8 km/h

Im Anschluss an meine Radtour habe ich der Tourist-information einen Besuch abgestattet. Interessanterweise ist diese zum Teil auf Schildern noch als „Fremdenverkehrsamt“ ausgewiesen. In der Tourist-Info habe ich mir das Kartenmaterial zu den Biketouren gekauft. Ein erster Blick in die Karten zeigte, dass auch hier die Differenzen zwischen Kartenmaterial und tatsächlicher Wegweisung im Gelände bestehen. Im Gespräch mit der Mitarbeiterin der Tourist-Info wurde Interesse an meinen Kritikpunkten geäußert. Sobald ich alle 6 Strecken „erfahren“ habe, werde ich das der Stadt Schöneck gern zukommen lassen.

Zum Abschluss der Tour habe ich mir noch Kaffee und Kuchen im benahbarten Museumscafé genehmigt.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...