Der Elsterperlenweg – Teil 4

Elsterperlenweg

Der Elsterperlenweg ist ein Wanderweg und keine Radstrecke, das wurde hier wieder einmal deutlich. Wink

Elsterperlenweg

Auch diese etwas versteckte Holzbrücke gilt es zu überqueren.

Elsterperlenweg

An vielen Stellen lagen Bäume quer über den Weg, für Wanderer nicht sehr schön und mit dem Rad erst recht nicht.

Elsterperlenweg

Einige Kilometer weiter, die beständig bergauf und bergab führen sind die „Rüßdorfer Alpen“ erreicht. Der Elsterperlenweg führt den schmalen Weg links vom Wegweiser weiter.

Elsterperlenweg

Allerdings warnt ein Schild ausdrücklich:

Elsterperlenweg

Eine kurze Besichtigung des Weges ab hier führte bei mir zur Entscheidung, doch nicht weiter dem Elsterperlenweg zu folgen. Mit einem Fahrrad diesen doch sehr schmalen Weg zu überwinden muss ja nicht unbedingt sein. Schuhe mit Eisenplatten für Klickpedale sind auf felsigem Untergrund auch nicht unbedingt geeignet, um Trittsicherheit herzustellen.

Also bin ich von hier aus über Rüßdorf und Mühlberg nach Waltersdorf gefahren.

In Waltersdorf ist mir noch dieses kleine Sptitzenhäuschen von 1865 aufgefallen.

2013_09_07_23 Elsterperlenweg

Der Weg über die Berge entlang der Elster braucht seine Zeit, Angesichts eines wichtigen Termines am Nachmittag bin ich noch bis Neumühle geradelt und habe von hier die wenige Minuten später fahrende Vogtlandbahn bis Greiz genutzt.

 

Fazit:

Der Elsterperlenweg ist im Prinzip ein Wanderweg und für die Nutzung mit dem Rad nur bedingt geeignet.

Allerdings führt der Weg durch eine wunderschöne Landschaft entlang der Weißen Elster.

Auf einer Streckenlänge von ca. 26 km habe ich dabei einen Höhenunterschied bergan von knapp 850 Metern überwinden müssen.

Sicherlich werde ich bei passender Gelegenheit die restliche Strecke des Elsterperlenweges noch erkunden, für die Rüßdorfer Alpen wird sich bestimmt eine alternative Route finden lassen.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...