Schlüsselschaden

Im Oktober hatte ich berichtet, dass am Schlüssel für mein Seilschloss die Plastikumhüllung gebrochen ist. Zwischenzeitlich ist selbiges auch am Zweischlüssel geschehen. Jetzt galt es Nägel mit Köpfen zu machen, besser gesagt, Schlüssel mit Löchern.

Also habe ich die Plastikhülle komplett entfernt, mit dem Ziel, in den Schlüsselkorpus ein Loch zu bohren. Metall geht hoffentlich nicht so schnell kaputt. Wink Aber erfreulicherweise war im Korpus bereits ein Loch drin! Arbeit gespart!

Schlüssel

Also wurde jetzt der Schlüssel unter Nutzung dieses Loches am Schlüsselbund befestigt.

Ich hatte im Oktober in dieser Sache den Hersteller kontaktiert. Mir wurde angeboten, bei Einsendung der Seriennummer des Schlosses, einen Ersatz zu schicken, kostenfrei. Eine Seriennummer konnte ich allerdings nirgends finden, vielleicht war diese beim Kauf auf der Verpackung.

Das Angebot ist ja ganz nett gemeint, Danke schön dafür, das beseitigt allerdings nicht das zu Grunde liegende Problem unzureichender Haltbarkeit der Plastikumhüllung.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Ein Gedanke zu „Schlüsselschaden“

  1. Ich muss gerade an „Es kommt nur auf den Anpressdruck an“ denken hmmmm *pfeif*

    Immerhin schön, dass so ein Loch schon drin ist. 😉

    Liebe Grüße
    Töchterchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...