Radwegenetz Plauen

Manche Ecken von Plauen sind bei mir „radmäßig“ etwas unterm Radar, abseits meiner üblichen Strecken und nur durch Zufall fahre ich dort entlang. Letztes Wochenende kam ich so an die Ecke Reißiger Str./Chamissostraße.

Dort führt entlang des alten Friedhof II ein breiter asphaltierter Weg bergab in Richtung Elster. Der Weg ist auch als Radrouten-Querverbindung im Rad-Stadtplan ausgewiesen und mit einem radwegweiser versehen. Aber ein Schild, dass diesen Weg als Radweg,  gemeinsam nutzbaren Fuß-/Radweg oder als für Radler freigegebenen Fußweg ausweist, fehlt allerdings.

Chamissostraße oben

Der Wegweiser ist ganz links im Bild sichtbar. Da dieser aber direkt auf diesen breiten Asphaltweg verweist, der ohne Beschilderung eigentlich nicht für Radler freigegeben ist, ist dieser meiner Meinung nach irreführend gestaltet.

Dass der Weg in dieser Richtung nicht freigegeben ist, wird verständlich, wenn man sich den weiteren Ausbau betrachtet. Denn auf halber Länge in Richtung Hammerstraße wird der Weg recht schmal, für einen Begegnung zweier Fahrräder eindeutig zu schmal. Das ist auch von der Hammerstraße aus zu sehen.

Chamissostraße unten

Bergan ist der Weg allerdings erfreulicherweise zur Mitbenutzung freigegeben.

Die Verkehrsplaner sollten überlegen, ob dieser Weg nicht so ausgebaut werden kann, dass er in beide Richtungen durch Radler nutzbar ist.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...