Neues Denkmal in Jocketa

Von Jocketa aus führt die Bahnlinie in Richtung Plauen über die Elstertalbrücke. Diese gilt nach der Göltzschtalbrücke als zweitgrößte Ziegelsteinbrücke der Welt [Quelle: Wikipdia de.wikipedia.org/wiki/Elstertalbrücke] Am Ende des zweiten Weltkrieges wurde im April 1945 teilweise gesprengt.

Im Elstertal lagen seit fast 70 Jahren Trümmerteile der Brücke, die durch die Sprengung entstanden sind. Einige diese Granitbrocken haben jetzt am Wanderparkplatz am Jocketaer Bahnhof einen neuen Platz gefunden.

Brückensteine

Das Umfeld dieses kleinen steinernen Denkmals soll noch gestaltet werden, eine Infotafel soll noch angebracht werden. Denkbar ist, dass das Denkmal zum 70. Jahrestag der Brückensprengung offiziell eingeweiht wird.

Unmittelbar neben dem Denkmal steht auch der „Vogtländische Bilderbogen“.

Vogtländischer Bilderbogen

Dieses Kunstwerk entstand Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts. Es wird als „pavillionartiges Raumgefüge aus Holz ist mit reliefartigen Metallbildern“ bezeichnet. [Quelle: www.poehl.de]. Mit Holz und Stahlblech werden vogtländische Originale abgebildet, wie beispielsweise die Neideiteln.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...