Internetkriminalität

Andere sagen auch Cyber-Crime dazu. Jedenfalls hat der Präsident des BKA den Lagebericht 2013/2014 zu Computer- und Internetkriminalität auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Anhand von statistischen Erfassungen und Auswertungen wurde eine Zunahme von Delikten konstatiert, die das Internet als „Tatmittel“ nutzen. Auf netzpolitik.org wurde die „Polizeiliche Kriminalstatistik“, veröffentlicht vom BKA, verlinkt (Download als PDF).

Da sind schon einige bemerkenswerte Straftaten mittels Internet verübt worden. Darunter beispielsweise eine Mord gemäß § 211 StGB, zwei Fälle von Nötigung im Straßenverkehr  (vermutlich drängelnde Datenpakete auf der Datenautobahn), Diebstahl in/aus Boden- und Kellerräumen (vermutlich wurde Google Streetview zur Vorbereitung genutzt), 15 Fälle von Tankbetrug (Download von Benzin, halte ich für eine tolle Idee), 26 mal Sachbeschädigung an Kfz, Sachbeschädigung durch Graffiti auf Straßen (bestimmt virtuelle Graffiti), unerlaubter Umgang mit Abfällen (also immer den Windows-Papierkorb ordnungsgemäß entsorgen!), eine Sachbeschädigung durch Feuer (bestimmt durch eine unsachgemäß konfigurierte Firewall ausgebrochen).

Aber das es ja hier um Radfahren geht, bietet die Statistik auch hier erbauliches. Nämlich drei Fälle von einfachem Diebstahl von Fahrrädern, 11 mal schwerer Diebstahl von Fahrrädern und fünf besonders schwere Fälle von Fahrraddiebstahl. Und das ganze per Internet!

Bei solchen Statistiken kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass gezielt das Internet als krimineller Raum dargestellt werden soll. Natürlich folgt auf diese statistischen Zahlen, denen die 11fache Dunkelziffer unterstellt wird, gebetsmühlenartig die Forderung nach Vorratsdatenspeicherung und Verteufelung von Verschlüsselung und Anonymisierung im Internet. Bekanntermaßen hat Vorratsdatenspeicherung kaum zur Aufklärung von Delikten beitragen können.

Ich werde mein Fahrrad aber jetzt nicht mehr in die Nähe von Computern und WLANs lassen, nicht dass das raubkopiert wird… Wink

 

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...