Wohin führt dieser Radweg?

Der Radweg und die Beschilderung am Ortsausgang Lengenfeld in Richtung Reichenbach sind mir schon vor längerer Zeit aufgefallen, als ich dort mit dem PKW entlang gefahren bin. Heute wurde dieses Stück Radweg erkundet.

Radweg Schönbrunn

Von hier aus gelangt man auch zum Göltzschtalradweg, der sich links im Tal entlang schlängelt. Aber hier die Straße zu überqueren dürfte vor allem im Berufsverkehr eine Herausforderung sein. Der Fußweg auf der gegenüberliegenden Seite kann auch von Radlern genutzt werden, aber dazu muss eben die Straße überquert werden…

Nun, ich wollte den Radweg rechts der Bundesstraße stadtauswärts von Lengenfeld befahren. Dieser bleibt zunächst direkt an der B94, getrennt durch eine Leitplanke. Die Straße führt hier bergan in Richtung Autobahnauffahrt zur A72.

Radweg Schönbrunn

Nach knapp 600 Metern biegt der Radweg nach rechts von der Bundesstraße ab und mündet auf die Untere Dorfstraße von Schönbrunn.

Radweg Schönbrunn

Diese Straße mit Bäumen am Straßenrand führt in Richtung Schönbrunn.

Radweg Schönbrunn Radweg Schönbrunn

Allerdings bin ich hier nicht weitergefahren, meine heutigen Ziele waren eigentlich andere. wink Daher bin ich auf Höhe des links zu sehenden Gehöfts mit Fachwerkkonstruktion umgekehrt.

Radweg Schönbrunn

Mit dem Radweg lässt sich abseits der Bundesstraße Schönbrunn erreichen. Von hier aus kann über Heinsdorfergrund nach Reichenbach weitergefahren werden. Ein geeignete Strecke versuche ich bei Gelegenheit mal zu erkunden.

Auf den ersten Blick macht der Radweg bei Lengenfeld wenig Sinn, aber als Radverbindung über Schönbrunn und Heinsdorfergrund wird eine zumindest nutzbare Verbindung nach Reichenbach geschaffen. Den Berg bei der A72 muss man aber trotzdem überwinden. Alternativ könnte man natürlich durchs Göltzschtal nach Mylau radeln und von dort zurück nach Reichenbach. Das ist flacher aber sicherlich eine längere Strecke.

Der Verlauf des kurzen Radweges:

 

Planetenwege #2

Im Oktober letzten Jahres hatte ich eine Stele des vogtländischen Planetenweges in Plauen an der alten Elsterbrücke entdeckt.

Heute habe ich die nächste Stele in Rodewisch entdeckt.

  2015_04_181

Etwas unscheinbar ist dieses Planetensymbol an einer Mauer beim Johann-Heinrich-Pestalozzi-Gymnasium angebracht.

2015_04_182

Vielleicht finde ich auch noch die restlichen Planten irgendwo im Vogtland?

Vogtlandradweg

Vogtlandradweg: Letzter SchneeDas Landratsamt Vogtlandkreis informierte über Reinigungsarbeiten am Vogtlandradweg von Falkenstein nach Oelsnitz. Neben Kehrarbeiten erfolgen in der nächsten Zeit noch Rückschnitt- und Mäharbeiten entlang der Strecke.

Passend zum frühlingshaften Wetter kann sich der Radweg dann ja bestens präsentieren.

Stürze und Diebstähle

Dem Polizeibericht der vergangen Woche zufolge, hat es den Anschein, dass die Zahl an Unfällen mit Radfahrern zunimmt, aber auch die Einbrüche mit entwendeten Fahrrädern. Vermutlich lockt das angenehm frühlingshafte Wetter nicht nur Radfahrer heraus…. frown

10.04.2015 | Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Polizei sucht Fahrraddiebe und hofft auf Zeugen

Plauen – (js) Zwei dreiste Diebe sind nach dem gescheiterten Diebstahl eines hochwertigen Fahrrades auf der Flucht. Die bislang unbekannten Männer haben am Donnerstag, gegen 12:45 Uhr, von der Ausstellungsfläche in der Stadt-Galerie Plauen ein 4.000 Euro teures Rennrad der Marke „Scott“ entnommen und sind damit in Richtung Haupteingang geflüchtet. Durch lautstarke Rufe aufmerksamer Passanten ließen die Täter ihre Beute noch im Gebäude zurück und rannten über den Postplatz davon. Einer der Beiden hatte noch versucht die Ausgangstür aufzuhalten, während der andere mit der Beute türmen wollte. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, welche die Täter identifizieren können. Einer soll etwa 1,90 Meter groß sein und kurze dunkelbraune Harre haben. Bekleidet war er mit grauer Jacke und blauen Jeans. Der zweite Täter ist etwa 1,70 Meter groß und hat kurze blonde Haare. Er trug eine dunkle Lederjacke und einen Rucksack.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Plauen, Telefon 03741/ 140.

Fahrrad aus Keller gestohlen

Plauen – (ah) In einem Mehrfamilienhaus in der Stresemannstraße verschafften sich Unbekannte Zugang zum Kellerbereich und brachen drei Keller auf. Aus einem wurde ein blau-schwarzes Fahrrad Bulls, Sharptail 29, mit 24 Gängen und einem Wert von circa 600 Euro entwendet. Aus einem anderen Keller fehlt jetzt ein Akkuschrauber im Wert von circa 20 Euro. Die Tatzeit wurde auf Donnerstag, zwischen 0:10 Uhr und 10:30 Uhr, eingegrenzt. Es entstand kein Sachschaden.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen unter Telefon 03741/140 entgegen.

Radfahrer stürzt und verletzt sich

Plauen – (ah) Auf der Liebigstraße ist Freitagmorgen ein 60-Jähriger mit seinem Fahrrad zu Fall gekommen und hat sich dabei verletzt. Nach ambulanter Behandlung konnte er wieder nach Hause.

Zwei Mountain-Bikes aus Keller entwendet

Reichenbach – (ah) Zwischen Dienstag, 20:30 Uhr und Donnerstag, 14 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in einen Keller eines Mehrfamilienwohnhauses in der Ackerstraße ein und entwendeten daraus ein lila-weißes Mountain Bike der Marke "Buls Zarena 38“ und ein goldfarbenes Mountain-Bike der Firma "Scott "Marien". Es entstand ein Gesamtentwendungsschaden von ca. 1.400 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/ 2550.

12.04.2015 | Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Radfahrer gestürzt

Plauen – (md) Am Samstag befuhr gegen 22:55 Uhr ein 41-jähriger Radfahrer die Bahnhofstraße in Richtung Zentrum. Dabei war er ohne Licht und viel zu schnell unterwegs. In Höhe der Kolonnaden kam er mit seinem Fahrrad in das Gleis der Straßenbahn, wodurch das Vorderrad blockierte. Der Radfahrer überschlug sich mehrfach und kam verletzt auf der Straße zum Liegen. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

12.04.2015 | Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Junge mit Fahrrad gestürzt und verletzt

Lengenfeld/Weißensand – (bm) Am Samstag gegen 17:30 Uhr befuhr ein 14-jähriger Fahrradfahrer in Weißensand mit seinem Rad die dortige Göltzschtalstraße aus Richtung Lengenfeld kommend. Auf Grund Unachtsamkeit kam er in Höhe des Hausgrundstückes 15 nach rechts von der asphaltierten Fahrbahn ab, geriet dadurch auf den unbefestigten Teil und kam beim Gegenlenken zurück auf die Fahrbahn zum Sturz. Das Kind erlitt schwere Verletzungen und wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus verbracht.

[Quelle: http://www.polizei.sachsen.de/de/medieninformationen_pdz.htm]

Tour über Schöneck

Das zwar angekündigte aber letztlich nicht ganz so schöne Wetter für Sonnabend hatte ich für eine Tour von Adorf über Schöneck nach Oelsnitz genutzt. Die von mir gewählte Strecke brachte es am Ende auf ordentliche 2.300 überwundene Höhenmeter. Start war am unteren Bahnhof von Plauen, das war durch die Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten *) zwischen Elsterberg und Barthmühle zeitlich günstiger.

Eigentlich muss es eine Erlösung sein, wenn dieser ungepflegte Bahnhof mit Inbetriebnahme des Haltepunktes Plauen Mitte aus dem Fahrplan und aus dem Blickfeld ein- und aussteigender Gäste entfällt.

Plauen unterer Bahnhof

Auf meiner Strecke fuhr ich durch Markneukirchen. Mir ist positiv aufgefallen, dass hier die Radfahrer im Straßenverkehr nicht vergessen werden. Am Bienengarten, da befindet sich das Musikinstrumentenmuseum, ist die Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung für Radfahrer freigegeben.

Markneukirchen

Und entlang der Bundesstraße 283 in Richtung Zwota/Klingenthal wurde stadtauswärts bis zum Gewerbegebiet bei Wohlhausen der Fußweg für gemeinsame Nutzung mit Fußgängern gestaltet und ausgewiesen.

Markneukirchen

Das Negativbeispiel auf meiner Fahrt konnte ich dann in Oelsnitz registrieren. Der Markt ist zur Fußgängerzone definiert. Zumindest das Straßenstück vorm Rathaus auf einer Länger von knapp 100 Metern. Fußgängerzone, ohne wenn und aber. Rein von den Vorschriften her, haben hier Radfahrer abzusteigen und zu schieben.

Markt Oelsnitz

Das ist schon bemerkenswert, denn breit genug ist die Straße, übersichtlich ist auch alles. Und daran halten wird sich auch kaum ein Radler. In vielen Städten sind Fußgängerzonen für Radler freigegeben und das sind mitunter Zonen, wo deutlich mehr Fußgängerbetrieb ist, als auf dem Oelsnitzer Markt.

Fußnote
*) Wieso baut die Bahn den Abschnitt Elsterberg-Bartmühle jetzt? Im letzten Jahr war die Strecke doch ohnehin für Bauarbeiten am Haltepunkt Plauen Mitte unterbrochen. Wäre es da nicht sinnvoll gewesen, gleich einen Schienenersatzverkehr von Elsterberg nach Plauen einzurichten, und alle Baumaßnahmen auf dem Abschnitt gleichzeitig durchzuführen? Es ist zu befürchten, dass nämlich über kurz oder lang die nächste Sperrung erfolgt, wenn doch die Bahnbrücke über die Weiße Elster in Chrieschwitz ersetzt wird.

Einbruch und Alkohol am Lenker

05.04.2015 | Keller aufgebrochen

Plauen – (rl) Innerhalb der vergangenen zwei Wochen brachen Unbekannte in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Hegelstraße ein. Sie entwendeten zwei weiße Mountainbikes der Marken Merida Typ Juliet 10 und Ghost Typ SE 2002 sowie Angelutensilien im Gesamtwert von 1.500 Euro.

04.04.2015 | Schlechter Tagesbeginn

Zwickau – Der Ostersamstag fing für einen 28-Jährigen schlecht an. Kurz nach Mitternacht kam er auf der Leipziger Straße in eine Verkehrskontrolle. Da die Beamten Alkohol rochen wurde ein Test durchgeführt. Der Radler war mit 2,52 Promille unterwegs.

[Quelle: http://www.polizei.sachsen.de/de/medieninformationen_pdz.htm]