Bikewelt Schöneck – MTB-Route #9 | Teil2

Vom Aschberg, dem höchsten Punkt der Strecke, geht es zunächst wieder abwärts in Richtung Klingenthal, wobei sich von der Aschbergstraße ein schöner Blick über die Stadt bietet. Rechts am Rand ist im Wald als kleines helles Objekt die neue Großschanze zu sehen. laugh

Schöneck-MTB#9

Von der Aschbergstraße geht es in die Grenzstraße zum Grenzübergang in Richtung Bublava. Wegweiser waren bislang keine weiter zu sehen, dafür steht am Grenzübergang eine Infotafel zur Bikewelt, die auch das MTB-Routennetz zeigt.

Schöneck-MTB#9

Seltsam finde ich allerdings, dass hier, weit entfernt vom Bikepark die Darstellung der Downhillstrecken am IFA Ferienpark und die Parkregeln den größten Raum einnehmen. Die MTB-Routen sind nur relativ klein in der rechten oberen Ecke zu sehen, aber die wären ja hier in großer Darstellung sinnvoll. Eigentlich schade um die Idee, die Mühe und die Fördergelder. Ein Logo auf der Tafel weist nämlich auf die Förderung durch die EU hin.

Die Strecke lässt Sachsen hinter sich und führt auf gut asphaltierter Strecke weiter in Richtung Bublava.

Schöneck-MTB#9

Und in Tschechien ist die Route der MTB#9 beschildert.

Schöneck-MTB#9

Wieso klappt das in Tschechien und nicht im Vogtland? Da fehlt mir echt das Verständnis. sad

Ab Bublava kann die Fahrt genossen werden, denn ab hier geht es knapp 8 km nahezu durchgängig auf gut ausgebauten Straßen bergab in Richtung Kraslize.

Schöneck-MTB#9

Die Strecke führt unterwegs noch durch das Örtchen Stříbrná mit seiner sehenswerten Kirche.

Schöneck-MTB#9

Vier Kilometer weiter ist man bereits im Zentrum von Kraslice mit seiner typischen nordböhmischen Architektur der Bädergegend.

Schöneck-MTB#9 Schöneck-MTB#9

Von Kraslice aus führt die Strecke zurück in Richtung Klingenthal. Zunächst geht es an der Fronleichnamskirche vorbei, die seit 1896 hier in der Stadt steht.

Schöneck-MTB#9

Die Fahrt vom Grenzübergang nach Kraslice verlief ruhig auf gut asphaltierten Straßen, vorbei am Bahnhof holt aber das Straßenpflaster alles wieder nach. surprise

Schöneck-MTB#9

Un mehreren Rechts-Links-Wendungen schlängelt sich der Weg durch ein Wohngebiet mit älteren Plattenbauten.

Schöneck-MTB#9

Vor dem Grenzübergang nach Klingenthal führt die Strecke ein Stück am Bach Zwota bzw. Svatava entlang, auch hier ist die MTB#9 weiterhin ausgeschildert.

Schöneck-MTB#9

Nach einem schönen Streckenabschnitt durch tschechisches Gebiet geht es nun wieder zurück ins Vogtland nach Klingenthal. Obwohl in den Medien verstärkte Grenzkontrollen auch im Vogtland angekündigt waren, von Polizei, Zoll und Bundespolizei war weit und breit nichts zu sehen.

Schöneck-MTB#9

In Klingenthal geht es am Bahnhof vorbei wieder in die Berge, hinauf nach Schöneck. Also ist hier letzte Gelegenheit, doch lieber die Bahn nach Schöneck zu nutzen oder sich in der alten Straßenbahn zu stärken. Bis zum Ziel sind rund 7,5 km Bergaufstrecke und rund 420 Höhenmeter (nicht Höhendifferenz) zu bewältigen.

Schöneck-MTB#9

Und so sieht ein Stück des Anstiegs in Richtung Kottenheide aus:

Schöneck-MTB#9

Von Kottenheide geht es noch einmal eine schöne Abfahrt auf Waldwegen hinab zum unteren Endpunkt des Wolfsbachwegs. Und den geht es am Ende wieder hinauf nach Schöneck.

Wie zu Beginn angekündigt, wollte ich mir noch die andere Seite des Weges vom Start der Tour ansehen. Am Weg zum Meiler kommt tatsächlich zwischen Weide und Gebäude ein Trampelpfad hier an.

Schöneck-MTB#9

Gut, da ich auch die MTB#7 und MTB#8 fahren will, werde ich mir das zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal ansehen.

  Fazit:

+ Anspruchsvolle, aber gut zu bewältigende MTB-Tour
abwechslungsreiche Streckenführung
Routenmarkierung nicht durchgängig vorhanden (Stand 25.09.2015)
erstes Wegstück am Start schwierig zu finden, da kaum erkennbar

 

Streckendaten (nach GPSies.com und GPS-Track-Analyse.NET)
Länge:  47,5 km
Gesamtanstieg  938 Meter
reine Fahrzeit:  4:10 h:min
Durchschnittsgeschwindigkeit:  11,4 km/h

 

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...