Radweg zur Talsperre Pöhl – Update3

Die Fahrt auf der Vreizeitlinie zur Talsperre Pöhl ist zwar ausgefallen, wegen „is nich“, vor Ort war ich dennoch, schließlich wollte ich mir den Baufortschritt beim Radweg Richtung Gunzenberg ansehen.

Am Ortsausgang nimmt der Radweg langsam Gestalt an, zerfurchter  Lehmboden ist einem ordentlichen Packlager gewichen.  Die Baustellenstrecke darf, zumindest an Wochenenden, von Kraftfahrzeugen durchfahren werden, allerdings ist Warten an der Ampel angesagt. Aber das ist immer noch besser, als 20 km Umweg zu fahren.

2016_04_30_5

Die Gabionenwände sind jetzt komplett errichtet, der Radwegunterbau ist (weitgehend) fertiggestellt.

2016_04_30_4

Theoretisch kann man schon von Möschwitz bis Gunzenberg durchgehend neben der Straße auf ordentlichem Untergrund fahren. Der Asphalt fehlt allerdings noch und daher ist es immer noch Baustelle.

2016_04_30_3

Der Freistaat nutzt offenbar die Gelegenheit und erneuert auch die Verschleißschicht auf der S 297, die bereits abgefräst ist.

 

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...