Radwandertag der Stadtgalerie Plauen 2016

Am vergangenen Sonntag startete zum 15. Mal der Radwandertag der Stadtgalerie Plauen. Im Jubiläumsjahr haben nach Angabe des Centermanagers Michael Latz in der Freien Presse rund 1200 Radler mitgemacht. Einen ersten Eindruck gab es schon vor dem Start auf dem obersten Parkdeck des Parkhauses am Hradschin.

Stadtgalerie Radtour 2016

Fast pünktlich um 9:30 Uhr startete das riesige Fahrerfeld vom Parkhaus zum Postplatz und weiter in Richtung Kauschwitz.

Stadtgalerie Radtour 2016 Stadtgalerie Radtour 2016

Über Kauschwitz und Syrau ging es der Rundstrecke zunächst nach Fröbersgrün. Traditionell gibt es an der ersten Stempelstelle einen kleinen Imbiss, wie stets bestehend aus Energieriegel, Apfel, Semmel und Bratwurst. Das Feld hatte sich noch nicht so weit in die Länge gezogen, also bildete sich am Imbiss eine ziemlich lange Schlange.

Stadtgalerie Radtour 2016

Via Steinsdorf, Jößnitz, Pfaffenmühle ging es zurück zum Ziel. Zumindest für die von mir gewählte 20 km – Tour. Die Radler der längeren Strecken könnten auch vom aufziehenden Gewitter mit Regen überrascht worden sein, denn schon gegen Mittag zeigte sich der Himmel nicht mehr ganz so freundlich.

Stadtgalerie Radtour 2016

Es war auch im Jubiläumsjahr wieder eine gut organisierte Radtour, an alle Helfer an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Müllerburschenweg – Teil 2

Auf dem weiteren Weg nach Rößnitz sind zwei weitere Mühlenstandorte zu sehen, zumindest aus einiger Entfernung.  Zunächst ist rechter Hand die Forstmühle zu sehen und kurz darauf die Papiermühle.

Müllerburschenweg Forstmühle Müllerburschenweg Papiermühle

Die Forstmühle stammt aus Ende des 15. Jahrhunderts, die Papiermühle entstand erst nach 1800 [Quelle: Mühlenviertel Vogtland]. Während erstere der landwirtschaftlichen Nutzung dient, ist in der Papiermühle eine Gastwirtschaft. Müllerburschenweg – Teil 2 weiterlesen

Müllerburschenweg – Teil 1

mbw_logoAm vergangenen Wochenende habe ich den Müllerburschenweg nun doch komplett beradelt. Am Sonntag hatte das Wetter ja in unserer Gegend eine eher ruhige Seite gezeigt, andere Gebiete hat es ja wesentlich schlimmer erwischt.

Der Müllerburschenweg ist eine Wanderstrecke, die sich über rund 50 km als Rundwanderweg durch das Mühlenviertel Vogtland schlängelt. Auf seinem Weg führt er zu 15 Mühlen, zumindest in unmittelbare Nähe der Mühlenstandorte. Der bauliche Zustand reicht von „nichts mehr vorhanden“ bis betriebsfähige Schaumühle.

Die Mühlen können auf jeden Fall von außen angesehen werden, Schauvorführungen gibt es nur zu bestimmten Anlässen.

Vorab der Hinweis, dass die Strecke ein Wanderweg ist und dementsprechend nicht unbedingt als Radstrecke geeignet ist. Mit Rennrad oder Tourenrad sollte die Strecke eher nicht befahren werden, zum großen Teil geht es über unbefestigte Wege durch Wald und Wiese mit unter Umständen sehr naturnahem Charakter.

Da es eine Rundstrecke ist, bleibt es jedem Radler oder Wanderer überlassen, wo der Beginn gewählt wird. Ich habe mich für Syrau entschieden. Für Radler aus Plauen bietet das den Vorteil, bis zur Endhaltestelle Plamag  mit der Straßenbahn fahren zu können. Von hier ist fast durchgehend bis Syrau ein Radweg nutzbar. Müllerburschenweg – Teil 1 weiterlesen