Neues und Bekanntes am Göltzschtalradweg

2015 war ich das letzte Mal auf dem Göltzschtalradweg unterwegs. Also schaue ich mal nach, was es da so Neues gibt. Oder Altbekanntes…

Wie dieses halb verdeckte Schild in Hammerbrücke. Noch ein oder zwei Äste mehr, und es ist gar nichts mehr zu sehen.

Die Wegweisung in Falkenstein Hauptstraße/Clara-Zetkin-Str. ist anders als 2014, aber nicht besser. Radfahrer werden verkehrswidrig nach links geschickt.  Das ist aber (zeitweilig?) eine Einbahnstraße.

 

Dafür hat sich am Flugplatz einiges getan. 2014 war hier alles Baustelle, nunmehr ist hier die Straße fertig gestellt und ein Radweg entstanden. Und es sind auch gut sichtbare Markierungen aufgebracht, vielleicht sehen das die Autofahrer beim Abbiegen auch.

 

Nur am Kreisverkehr, vermutlich eine spätere Anbindung an die entstehende Ortsumgehung, geht es noch durch die Baustelle.

Ab dem Oberen Bahnhof Auerbach bis nach Überquerung der S299 24″Eicher Spange“ verläuft der Göltzschtalradweg jetzt etwas anders, bedingt durch den Bau der B169n. 

Am Wasserbehälter will die offizieller Route laut outdooractive in diesen gesperrten Waldweg hinein:

Korrekterweise geht es hier geradeaus weiter, am Zaun des Wasserbehälters ist auch ein Wegweiser gut sichtbar angebracht.

Auf dem Radweg ab Lengenfeld grüßen immer noch massenhaft Schilder, die den Rad-/Fußweg für beendet erklären, um diesen 10 Meter später fortzusetzen. Meist sind es nur kleine Zufahrten aufs Feld. 

Die Brücke am Karl-Marx-Ring in Mylau fehlt noch immer und daher ist auch der Göltzschtalradweg hier unterbrochen. 

Ein kleiner Umweg über die Netzschkauer Straße führt aber zurück zur offiziellen Route. Und diese geht dann kurz vor dem Ziel über diesen besseren Trampelpfad.

Und da steht das Ziel der Tour: die Göltzschtalbrücke.

Lustiges am Ende der Tour

Zurück ging es mit der Bahn vom Bahnhof Reichenbach. Bei Ankunft sieht man die Ticketautomaten von hinten. Die stehen ja auf dem Bahnsteig und sind zu diesem hin ausgerichtet. Aber offenbar gab es da immer wieder mal Probleme, so dass ein hilfreicher Hinweis angebracht wurde:

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...