Unterwegs entdeckt

In Rathen gibt es einen Aktivrastplatz für Radfahrer (dieser wurde nicht von mir entdeckt, sondern von meiner Tochter – Danke schön). 

Foto: Stefanie Ludwig

Neben verschließbaren Boxen für Räder gibt es kleine Gepäckboxen, die Möglichkeit Akkus von E-Bikes wieder aufzuladen und auch Luft aufzupumpen. Mit Sportgeräten hier am Rastplatz lassen sich auch mal andere Bewegungen, als immer nur Pedale treten, ausführen.

Prinzipiell halte ich das für eine gute Idee. In den kleinen Boxen können Langstreckenradler ihre Taschen unterbringen und noch einen kleinen Ausflug zu nahen Zielen erledigen und müssen so nicht das ganze Gepäck mitschleppen. Aber das macht natürlich auch nur Sinn, wenn eine gewisse Frequentierung des Radweges vorhanden ist. 

Die Boxen für Rad und Gepäck sind kostenfrei nutzbar.

Weitere Infos auf der Webseite vom Kurort Rathen.

 

 

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...