Fahrradraub

Dass Fahrräder eine häufige Diebesbeute sind, die aus Kellern und Garagen und auch trotz Sicherung von Radständern weg geklaut werden, ist bekannt. Neu ist allerdings der Raub auf offener Straße mit Gefahr für Leib und Leben des Radfahrers.

In Fürstenwalde wurde ein Radfahrer von einer dreiköpfigen Gruppe angegriffen. Bei Versuch der Gegenwehr erhielt er eine Schnittwunde am Hals, die geeignet war, den Tod herbeizuführen.

[Quelle: Polizei Brandenburg]

Mein PKW verriegelt beim losfahren automatisch die Tür und soweit ich weiß, kann die auch nicht von außen einfach geöffnet werden. Aber als Radler ist man solchen Angriffen ja schutzlos ausgeliefert. Sehr bedenklich…

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...