Baustellenreport

In Plauen gibt es etliche Baustellen, auch abseits vom Straßenbau. Aber diese führen in der Bevölkerung offenbar zu einem gewissen Unmut bis zur Verärgerung. Warum? Weil die Baustellen begonnen werden und dann ruht alles, nichts geht mehr.

Aufgeführt waren im Artikel der Freien Presse zwei Treppen-Baustellen und der Spielplatz/Ruheplatz an der oberen Bahnhofstraße.

Bei der Bahnunterführung Wielandstraße hatte ich die gesperrte Treppe schon längere Zeit bemerkt, aber mit dem Rad nutze ich sowieso die Rampe. Aber jetzt, nachdem Kritik in der Zeitung stand, waren plötzlich Arbeiten im Gange. Und das am Freitag Nachmittag!

Dass auch die Treppe am Fußgängertunnel am oberen Bahnhof eine Baustelle ist, war mir bislang gar nicht aufgefallen. Die Treppenstufen sind entfernt. Da hier zwei Treppen gleich beieinander vorhanden sind, stört das nicht, aber wie zu lesen war, geht es hier auch nicht weiter. Die Stufen liegen nebenan, hoffentlich liegen die auch noch, wenn sie wieder gebraucht werden. Manchmal verschwinden solche Dinge auf seltsame Weise.

Dritter Fall von Stillstand ist der geplante Platz mit Spielgeräten entstehen soll. Die Baustelle gibt es mindestens seit März 2018, da habe ich die schon mal fotografiert.

Aus der Stadtverwaltung heißt es dazu, dass bei den Treppen zuerst die Beschaffenheit untersucht werden muss. Und wenn dqas bekannt ist, wird geplant, ausgeschrieben und irgendwann gebaut…

Und für die noch fehlenden Spielgeräte beträgt die Lieferzeit 14 Wochen. Vielleicht etwas zu spät bestellt?

Aber es geht noch weiter. Die Endhaltestelle der Straßenbahn in Reusa wird auch nicht planmäßig fertig.

Der Grund hier sind Lieferschwierigkeiten bei Schwellen und Schienen. Ich vermute, die kommen aus China, da kann es auch mal länger dauern. Obwohl, meine Amazon-Bestellungen aus dieser Gegend waren eigentlich pünktlich, auch wenn es mal 14 Tage dauert.

Und dann ist da noch die kommende Großbaustelle Sanierung der B92 Ortsausgang Richtung Syrau. Da konnte ich tatsächlich am Freitag Nachmittag Bauarbeiten feststellen, es entsteht wohl eine Behelfsstraße neben der eigentlich B.

Aber gearbeitet wurde nicht mehr. Alles ruhig, nicht dass die Baustelle vielleicht pünktlich oder gar vorfristig fertig wird.

Klingt alles nach BER im Miniformat.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...