Wenn Hacker die IT nicht verstehen…

Bei mir landete eine E-Mail im Postfach, die angeblich von Amazon stammt. Naja, auf die falsche Mailadresse und ohne korrekte Anrede, was die Mail schon mal als Phishing-Versuch qualifiziert.

Der Brüller ist aber die IP–Adresse, von der angeblich der Anmeldeversuch erfolgt sein soll:

Was soll das sein? Also IPv4 besteht aus 4 Oktetten, und IPv6 aus 8 Gruppen mit je zwei Oktetten. Aber fünf Oktette sind mir neu. Gibt es noch so eine Art IPv5?

In Filmen und Fernsehserien tauchen ja auch mitunter IP-Adressen auf, wobei ein Oktett eine Zahl >255 zeigt. Kann es ja auch nicht geben. Aber das dient vermutlich dem Schutz echter IP-Adressen. Ebenso wie die berühmte „555“ in US-amerikanischen Filmtelefonnummern.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Etwas Mathematik...