Radweg Euregio Egrensis

Der Radweg Euregio Egrensis ist mir schon häufig hier in der Gegend begegnet. Er wird auch als Radfernweg Bayern-Thüringen-Sachsen-Böhmen genannt, womit auch schon gezeigt wird, in welcher Ecke Deutschlands dieser Rundkurs verläuft. Über 529 km führt die Strecke durch diese vier Länder, die im Jahr 2000 eingeweiht wurde. Allerdings weiß ich nicht, wie diese Strecke und ihre Markierung seither weiterentwickelt und gepflegt wurde. Aber ich kann mir das ja mal genauer ansehen und so habe ich am Sonnabend einen ersten kleinen Teil mit dem Rad zurückgelegt.

Offizielle Strecke (Teil von  Rautenkranz bis Pahren an der TSp Zeulenroda)

Mein Start war an der Endhaltestelle der Linie 4 in Reusa. Von hier geht die Strecke entgegen dem Uhrzeigersinn über die Kleinfriesener Str. in Richtung B 173.

Nach einem kurzen Stück auf der Bundesstraße geht es den Voigtsgrüner Weg bergan zum Gewerbegebiet Plauen-Neuensalz Nord und weiter Richtung Möschwitz, vorbei am Golfplatz.

 

Wieso die offizielle Strecke hier vor Möschwitz über den Feldweg führt und nicht die wenige Meter entfernte Straße, bleibt rätselhaft.

Aber der kurz darauf folgende Wegabschnitt ist nicht besser. Allerdings kann ich die Bedeutung des Verkehrszeichens mit dem Pfeil noch nicht so richtig deuten.

Der unbefestigte Weg führt Richtung Campingplatz Gunzenberg.

Durch das Gelände des Campingplatzes hindurch geht es auf der Straße über die Staumauer der Talsperre Pöhl und auf der Staatsstraße S297 Richtung Neudörfel. Prinzipiell könnte man auch abseits der Straße auf dem Wanderweg rechts der Straße fahren, macht der offizielle Verlauf aber nicht.

Vor Neudörfel biegt die Strecke rechts ab in Richtung Schlosshalbinsel, führt aber am Abzweig Schlosshalbinsel in die entgegengesetzte Richtung über einen Waldweg nach Herlasgrün.

Die Weide im „Aubach“ Herlasgrün fängt soeben an, zu grünen. Von Herlasgrün geht es über Limbach wieder hinauf auf die Höhe bei Buchwald. An der Radwegebeschilderung bei Buchwald hat jemand die Ecke mit dem „Euregio Egrensis“-Symbol abgebissen.

  

Von der Höhe bei Buchwald geht es wieder hinab ins Tal der Göltzsch. In Mühlwand im Tal lohnt sich ein Ausflug ins Besucherbergwerk Alaunwerk.

Alaunwerk Öffnungszeiten: Sa/So 13 – 16 Uhr, Juli/August täglich von 13 – 16 Uhr

Von Mühlwand aus geht es zunächst rechts der Göltzsch weiter. Rechts befindet sich kurz darauf ein geologisches Denkmal, eine „liegende Falte“.

  

Diese faltte entstand durch starken seitlichen Gebirgsdruck. Die Falte hier besteht aus Sandsteinen und graugrünem Schiefer (Quelle: Infotafel am Denkmal). Ein Stück des Schiefers lag auf der Bank hier an diesem alten Steinbrauch.

Das nächste optische Schaustück folgt kurz darauf, eine alte Industrieruine links der Straße.

 

Die Ruine war ursprünglich die Kammgarnspinnerei Päßler, errichtet um 1850. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde es als Lager vom Maschinenbauhandel genutzt und später dem VEB Kammgarnspinnerei Zwickau angegliedert. Während der Zeit als Lager wurden offenbar vor allem Fräser ausgeliefert, was zu der Bezeichnung „VEB Fräse“ führte, wie noch heute am Tor zu lesen ist.

Weiter geht es Richtung Rotschau, ein Ort der mir beim Durchradeln viel größer vorkommt, als ich vermutet hätte. Nimmt kein Ende…

Von Rotschau geht es weiter nach Reichenbach, meinem heutigen Zielort. Eigentlich wollte ich bis Greiz, aber eine nicht enden wollende Migräne meinte, dass es besser sei, nach Hause zu fahren. Mit der Bahn.

Über den Rotschauer Weg gelang man an die B94 in Reichenbach. Allerdings sollte man unbedingt den links abzweigenden Radweg nutzen. Sonst muss man umkehren, wie ich das auch getan habe. Die Bundesstraße wird unmittelbar hier überquert und es geht von hier in Richtung Göltzschtalbrücke weiter. Aber davon berichte ich später einmal.

 

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Etwas Mathematik...