Ostertour2 – Rund um Pöhl

Am Ostersonnabend ging es auf Tour rund um die Talsperre Pöhl. Auch dort lassen sich ja immer wieder neue Kleinigkeiten entdecken.

Die Fahrgastschifffahrt war jedenfalls ab Ostern wieder in vollem Gange, das Wetter war dafür ja auch bestens geeignet.

Über Neudörfel und Helmsgrün ging meine Runde weiter. Zwischen Halms- und Gansgrün bin ich allerdings über Feldweg, zum Teil kaum als solcher zu erkennen, zur Bucht der Reichenbacher Segler (so nennt sich es auf der Webseite der Talsperre Pöhl im Übersichtsplan), die eigentlich Segelsportgemeinschaft Reichenbach e. V. heißen. Auch eine Ecke der Talsperre, die ich noch nie erkundet habe.

Auffällig ist ein altes Motorschiff mit dem Namen „Jörg“.

„Jörg“ gehörte von 1968 an über 10 Jahre zur Passagierdampferflotte auf der Talsperre. Nach Ausmusterung wurde es zum Vereinsheim des Seglervereins umfunktioniert.

Der Wasserstand in der Talspere Pöhl hat sich auch wieder erholt. An der Autobahnbrücke der A72 war das recht gut zu sehen. Am Stauziel von 372,50 müNN fehlen aktuell 2,50 m.

Auf dem Rückweg musste ich an der Kreuzung Äußere Reichenbacher Str./Alte Reichenbacher Str. einen halb defekten Radwegweiser feststellen. Der Wegweiser hing nur noch in der unteren Schelle und war knapp vor dem Herunterfallen.

Was soll ich machen? Mitnehmen auf dem Bike ist etwas sperrig und möglicherweise Diebstahl. Festmachen geht auch nicht, braucht eine Leiter und Werkzeug. Ganz abhängen und daneben legen? Dann bekommt das Schild vielleicht Füße und ist verschwunden.

Ich bin zur Wache der Berufsfeuerwehr Plauen geradelt und habe den Diensthabenden versucht zu überzeugen, dass es gefährlich ist, wie das Teil da rumhängt. Kann runterfallen und das an einer gut frequentierten Fußgängerampel. Letztlich war der Verantwortliche überzeugt und hat offenbar ein Team losgeschickt.

Dass es bei der Feuerwehr mitunter heiß zugeht, liegt in der Natur der Sache. Da macht auch das Außenthermometer mit, dass schon 28 °C zeigt, in der Sonne.

Wieder zu Hause angekommen habe ich freundlicherweise noch der Stadtverwaltung Plauen zum dem Radwegweiser eine Info geschickt. Nicht, dass die den dann verzweifelt suchen. Obwohl, es ist ja Ostern… 😉

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...