Der lange Weg zum Elsterradweg – Splitter 62

Es gibt tatsächlich wieder einmal Neues zum Ausbau vom Elsterradweg zu berichten! Laut einer Pressemitteilung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr hat der Vogtlandkreis einen Fördermittelbescheid über eine Höhe von 685.000 Euro erhalten. Das sind 90 % Förderhöhe für den Ausbau des Elsterradweges im Stadtgebiet Plauen auf dem Abschnitt vom Hammerplatz bis zum Friesenweg. Der Radweg soll entlang des Ufers der Weißen Elster geführt werden.

Trotz Regenwetter am Sonntag habe ich mir das vor Ort angesehen. Am Hammerplatz gibt es eine Reihe von Firmen, die eigentlich den Zugang zur Elster blockieren. Lediglich am Ende des Hammerplatzes, am früheren Bahnhof Chrieschwitz sieht es nach einem Gelände außerhalb von Firmen aus. Aber das ist bereits rechts der Weißen Elster.

Allerdings habe ich erst nach meiner kurzen Tour genauer nachgesehen und die öffentlich einsehbaren Katasterpläne im Geoportal des Vogtlandkreises zu Rate gezogen. Und da scheint es tatsächlich Flurstücke links der Weißen Elster zu geben, die einen zusammenhängenden Wegverlauf darstellen können. [Ansicht im Geoportal]
Das würde auch bedeuten, dass der Weg dann hier im Tal der Weißen Elster entlang führt.

In der Vergangenheit war gelegentlich zu vernehmen, dass es mit dem Eigentümer der Textilveredlung, im rechten Bild am rechten Rand zu sehen, hin und wieder Unstimmigkeiten mit der Stadtverwaltung gegeben hat. Ich hoffe ja, dass das geklärt ist, sollte hier gebaut werden.

Am linken Ufer der Elster verläuft ja bereits jetzt ein Wanderweg, der auch schön mit dem Rad zu befahren war. Bis das Tor an der Textilverdlung geschlossen wurde. Siehe oben.
Im Zuge einer Brückensanierung an der Unteren Bahn wurde der Wanderweg unter der Brücke auch richtig ausgebaut, die Breite für einen Radweg allemal ausreichend.

Und wenn ich noch etwas in meinen Aufzeichnungen suche, finde ich zum Ausbau dieses Teilabschnittes vom Elsterradweg noch Folgendes:

  • Die Planung für diesen Weg sollte 2017 abgeschlossen sein und unter Voraussetzung von Fördermitteln 2018 gebaut werden. (Artikel 17.04.2017)
  • Ab 2019 soll in Plauen auf einer Länge von 1,9 km mit einer Investition von etwa 500 T€ vom Hammerplatz bis Altchrieschwitz gebaut werden. (Artikel vom 24.11.2017)

Statt 2017 oder 2018 sind wir jetzt im Jahr 2020. Und die Baukosten betragen statt 500 T€ jetzt rund 760 T€.

Diesen Artikel teilen mit: Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Mathematik...