Archiv der Kategorie: Allgemein

Baustellenreport

An der Bahnbrücke in Kürbitz wird auch jetzt noch am Wochenende gearbeitet. Das Gleis scheint aber bereits zu liegen, Bautechnik ist schon darauf herum gefahren. Für den Elsterradweg fehlt allerdings noch einiges, da ist derzeit nur ein tiefes Loch.

 

Die Bahnbrücke in Falkenstein sieht auch langsam fertig aus, aber bis die Baustelle verschwunden ist, wird es vermutlich noch etwas dauern.

In Rodewisch ist die Burgstraße wegen Bauarbeiten gesperrt, die ebenfalls recht umfangreich aussehen. Über die Burgstraße führt meine Burgentour in der Etappe Rodewisch-Neumark.

 

Bemerkung am Rande: die beiden letztgenannten Straßenbaustellen sind überraschend nicht im Geoportal des Vogtlandkreises eingetragen.

Besuch in der alten Heimat

Rathaus von Hoh-Er
Rathaus von Hoh-Er

Ich bin ja kein gebürtiger Plauener, sondern stamme eigentlich aus Hohenstein-Er., Sachsenring und Kral May (wenn auch nicht gewünscht) gehörten zu meiner Kindheit und Jugend. Aber wie hat sich der Ort bis heute verändert? 

Fährt man mit der Bahn nach Hoh-Er, immerhin hält hier der RE3 Hof-Dresden, ist zunächst der mehr als schlichte Bahnhof zu „bewundern“. 

Früher hatte der Ort ein „richtiges“ Bahnhofsgebäude, vermutlich noch aus den Anfängen der Bahnstrecke 1858. Olfaktorisch war der alte Bahnhof stets eine Herausforderung! Hier gibt es noch ein Foto des Gebäudes und eines Modellbaues.

Besuch in der alten Heimat weiterlesen

Baustellenreport

Da mein Urlaub schon wieder einige Tage vorbei ist und ich wieder im Dienst, komme ich in der Arbeitswoche kaum zum Radeln. Und in einer Woche tut sich an der Brückenbaustelle in Kürbitz einiges.

Und das bedeutet zunächst, dass die neue  Brücke an ihren Platz auf den Widerlagern gehoben wurde.

Der Raupendrehkran ist so gut, wie verschwunden, eines der letzten Teile wurde noch für den Transport fertig gemacht.

Im Widerlager am Elsterradweg auf Kürbitzer Seite ist im Beton des Widerlagers das Baujahr zu sehen.

Ein anderer Besucher der Baustelle erzählte mir schon vor einiger Zeit, dass die Brücke etwas höher gesetzt wird. Damit soll möglicherweise der Elsterradweg etwas angehoben werden und damit weniger oft überflutet sein. Die Bauarbeiten am und auf dem Bahndamm deuten in diese Richtung, zumindest sind Gleis und Schwellen auf einem ziemliche Stück in Richtung Plauen zurückgebaut.

 

An der Weisseritztalbahn

Anfang diesen Jahres war ich zu einer Winterwanderung an der Weißeritztalbahn unterwegs. Ich war von Freital-Hainsberg mit der Schmalspurbahn bis Malter gefahren, von da aus entlang der Talsperre zu Fuß bis Dippoldiswalde und von da aus mit der Weißeritztalbahn zurück. Hier zunächst einige Winterfotos:

  

Aber während dieser Winterfahrt reifte der Gedanke, hier auch mal mit dem Bike durch das Tal der Roten Weißeritz zu fahren. Zumal vom Bahnbetreiber SDG angekündigt war, im Laufe des Jahres die Gesamtstrecke bis zum Kurort Kipsdorf wieder in Betrieb nahmen zu wollen. Alos habe ich mir eine Strecke von Kipsdorf möglichst entlang der Bahnstrecke gesucht und bin am 28.September mit der MRB nach Freital aufgebrochen.

Die Weisseritztalbahn transportiert Fahrräder, das kostet 2 Euro Aufschlag. Dafür gibt es einen Gepäckwaggon, in dem das Fahrrad verstaut wird.

An der Weisseritztalbahn weiterlesen

Am Mainradweg – Tag8

Auf geht’s, über Bayreuth, der nächsten größeren Stadt am (Rot-)Mainradweg über die Quelle nach Creußen. In Kulmbach gibt es zum Teil markierte Radwege entlang der Straßen. Und es geht vorbei an der Kulmbacher Brauerei, die mit einem hochglanzpolierten Kupferkessel auf sich aufmerksam macht.

 

Am bereits letztens beschrieben Punkt des Zusammentreffens der drei Arme des Mainradweges weist ein Wegweiser die verschiedenen Richtungen. Aber nicht die Übersicht verlieren, hier treffen sich mindestens fünf Radwege!

Am Mainradweg – Tag8 weiterlesen

Am Mainradweg – Tag7

Es geht langsam in Richtung Heimat, denn Bad Staffelstein und Kulmbach, das heutige Etappenziel, sind ja schon Orte, die über unser EgroNet erreichbar sind. EgroNet ist das Nahverkehrssystem der Euregio Egrensis, das Vierländereck zwischen Bayern, Böhmen, Thüringen und Sachsen.

Bei freundlichem Wetter beginnt die Strecke heute in Zeil am Main und wechselt zuerst auf die andere Mainseite nach Sand am Main. Links des Mains geht es nach Eltmann. Am Radweg befindet sich ein schön gestalteter Infopunkt, der unter anderem auch auf die Radwanderregion Haßberge und nördlicher Steigerwald informiert. Ich werde mir das mal als Idee für einen Radurlaub vormerken, die Gegend ist auf jeden Fall reizvoll.

Jetzt wird es etwas langweilig, denn der Mainradweg verläuft im Prinzip rund 17 km entlang der B26, nur unterbrochen durch Orte, wenn der Radweg durch diesen hindurch führt und die Bundesstraße eine Ortsumgehung hat.

Am Mainradweg – Tag7 weiterlesen

Baustellenreport

An der Brückenbaustelle Kürbitz geht es voran, aber der Brückenkörper selbst ist noch nicht eingesetzt. Ich dachte, das sollte längst erledigt sein? So etwas stand jedenfalls in der Presse.

Die Widerlager sind jetzt beide aufgestellt, aber das sieht noch nach jeder menge Arbeit aus. Und der große Raupendrehkran steht natürlich noch vor Ort.

 

Am Mainradweg – Tag6

Frühstück im Hotel, Auschecken, Fahrrad beladen und es geht weiter am Main entlang. Der Himmel zeigt sich noch ziemlich grau und trüb. 

Der nächste Ort entlang des Mainradweges ist Schwarzach am Main. Die Benediktinerabtei Münsterschwarzach im gleichnamigen Ortsteil  ist vom Radweg aus gut zu sehen.  Beeindruckend ist das Portal der Abteikirche.

Die Ursprünge der Abtei gehen auf ein Kloster aus der Zeit um 780 zurück. Die Abteikirche wurde 1935 bis 1938 errichtet. (Quelle: Webseite der Abtei)

Am Mainradweg – Tag6 weiterlesen