Schlagwort-Archive: Elsterradweg

Baustellenreport

Am Elsterradweg in Bad Elster gibt es aktuell eine kleine Baustelle, die den Elsterradweg betrifft. Der Verbindungsweg vom Radweg zur Bahnhofstraße, vom Bahnhof aus kommend kurz vor dem Hotel „König Albert“ ist derzeit gesperrt.

Rein von der Beschilderung her wäre es für Radler allerdings zulässig, da fahren, es ist ja nur für Fußgänger gesperrt.

Jedoch landet man dann unweigerlich mitten in der Baustelle auf der Bahnhofstraße.

Eine Umleitung ist nicht ausgewiesen, also einfach die Straße am Parkhaus nutzen, um zur Bahnhofstraße und damit zurück zum Elsterradweg zu gelangen.

 

Der lange Weg zum Elsterradweg – Splitter 53

Logo Elsterradweg (ERW)

Die Freie Presse vom 19.04.2017 berichtet wieder einmal etwas ausführlicher zum weiteren Bau des Elsterradwegs im Vogtlandkreis.  

Die gute  Nachricht ist, dass weiter geplant und gebaut wird. Die schlechte Nachricht dagegen lautet, dass es die zeitliche  Dimension  vom Bau eines bekannten Berliner Großflughafens annimmt. Die Rede ist  „15 Jahre später als erhofft“, also etwa im Bereich 2023 bis 2025. 

Insbesondere der Bereich von Rebersreuth  bis Hundsgrün mit einer Länge von knapp 3,5 km treibt die Bauzeit nach hinten.  2013 wurde ein Baustopp verhängt, mit dem Weiterbau  rechnet der Vogtlandkreis frühestens ab 2023.   Gerichtlich wurde zum Baustopp festgestellt, dass  Planfeststellungsverfahren und Umweltverträglichkeitsprüfung  fehlen.  Im Dezember 2015 wurden diese Unterlagen eingereicht.  Aber jetzt ist der Presse zu entnehmen, dass das der genehmigenden Landesdirektion  nicht ausreicht und jetzt ein „komplettes Planfeststellungsverfahren“  gefordert ist. Das bedeutet, dass neben dem bisher geplanten Streckenverlauf im Bereich der Elster , entlang des  vorhandenen Bahndammes , zwei weitere Varianten  zu untersuchen sind. 

Die Alternativstrecken sind

  • entlang  der Bundesstraße B92
  • entlang des bisherigen Verlaufs  von Rebersreuth bergauf Richtung Eichigt und dann nach  Hundsgrün

Wenn ich das Ergebnis raten soll,  es wird hier keinen  Elsterradweg im Tal geben, sondern ein Ausbau entlang der bisherigen Strecke erfolgen.

Und nochmal zur Erinnerung: Es wird ein naturnaher Radweg gebaut, keine 6spurige Autobahn, kein Flughafen, keine ICE-Strecke  und auch kein Atomkaftwerk.

Elsterradweg Mühlhausen-Adorf

Der  Abschnitt von Mühlhausen bis Adorf  ist seit Jahren fertig gebaut und in Nutzung, sollte aber laut laut Ansinnen  der „Grünen Liga“ gesperrt sein. Dagegen wehrt sich der Vogtlandkreis  gerichtlich, jetzt vor dem  Bundesverwaltungsgericht. Termin ist der 1. Juni.  Und dann gibt es ja noch den Europäischen Gerichtshof…

Ab Unterhermsgrün /Dreihöfer Schmiede soll der Elsterradweg begleitend zu Bundesstraße ausgeführt werden, in Oelsnitz über das bestehende Radwegenetz in Richtung Talsperre Pirk führen.  Aber welchen Verlauf  der Elsterradweg nehmen soll, geht aus den Ausführungen nicht klar hervor. Es ist von einer Beschilderung bis zur Rettungsleitstelle die Rede und einem Ausbau des Weges Taltitz bis Jugendherberge.   Also könnte der  Elsterradweg zumindest abschnittsweise über die  S311 führen, die Zubringerstraße zum Industrie- und  Gewerbegebiet „Neue Welt“. 

Weiter wird von einem Ausbau des Ziegelhüttenwegs (vermutlich ist damit die Ziegelhüttenstraße gemeint)  von Neudörfel nach Ruppertsgrün gesprochen.  

In früheren Diskussionen war ein Variante Elsterradweg über die mittlere Etage der Elstertalbrücke. Das scheint damit vom Tisch zu sein. Erfreulicherweise, denn der schmale Weg über die Elstertalbrücke wäre für Reiseradler mit  Gepäck spätestens im Begegnungsverkehr oder beim Zusammentreffen mit  Kinderwagen  zu einem erheblichen Problem geworden.

Hinter der Windischmühle soll  der Elsterradweg  auf einer Länge von 150 m in Pflasterbauweise ausgeführt werden, eine „Teststrecke“ wie  Jochen Bittner, Sachgebietsleiter Kreisstraßenbau im Landratsamt, in dem Artikel der Freien Presse ausführt. 

Damit ist vermutlich das Wegstück  (oder ein Teil davon)  zwischen  Bahnhofstraße und Oelsnitzer Straße  entlang der Bahnlinie bei Hundsgrün gemeint.  Pflaster, okay, das geht woanders auch. Muss man sich anschauen, wenn es denn mal fertig ist.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Baustelle am Elsterradweg

Es ist zwar noch fast ein halbes Jahr bis Baubeginn, aber ich möchte dennoch darauf hinweisen. An der B92 in Elsterberg sind umfangreiche Baumaßnahmen für 2017 geplant. 

Der erste Abschnitt betrifft das Stück Abzweig Noßwitz bis Alte Schmiede in Sachswitz. Leider kenne ich den Standort der alten Schmiede nicht und kann daher nicht sagen, ob der Elsterradweg in Sachswitz davon betroffen ist. Der Abzweig Noßwitz scheint bei diesem Abschnitt frei zu bleiben. Bauzeit ist ab 18. April bis Ende der Sommerferien in Sachsen. Im Januar wird bereits für zwei Wochen wegen Baumfällungen gesperrt.

Zum anderen soll ab Mitte Juni der Abschnitt von der Bahnhofstraße bis zur Landesgrenze Thüringen saniert werden.

Auf dem Abschnitt verläuft der Elsterradweg entlang der B92. Die Bauzeit ist mit 5 Wochen veranschlagt, von einer Umleitung stand nichts im Presseartikel.

Ich werde zu gegebener Zeit weiter dazu berichten.

Elsterradweg Quelle-Plauen | Teil 2

Die Strecke von der Elsterquelle entlang des Elsterradweges erreicht den Ort Doubrava in Tschechien. Am Ortseingang fährt man direkt an einem Freilichtmuseum zur ältesten Papiermühle im Ascher Ländchen vorbei.  Ein kurzer Besuch lohnt sich, man erfährt so auf alle Fälle etwas mehr zur Geschichte dieser Gegend.

2016_05_07_09

In Doubrava sieht man die Weiße Elster auch wieder einmal aus nächster Nähe und das kleine Rinnsal von der Quelle führt jetzt schon erheblich mehr Wasser. Elsterradweg Quelle-Plauen | Teil 2 weiterlesen

Am Elsterradweg unterwegs

Das Wetter mit ziemlich starkem Wind und zeitweise Nieselregen war zwar nicht unbedingt einladend für ein Radtour, ich habe mich trotzdem mal auf den Weg gemacht und den Elsterradweg von Plauen bis Kürbitz einen Besuch abgestattet.

Am Plauener Stadtbad ist der Radweg derzeit wegen einer Baustelle gesperrt.

Elsterradweg - Baustelle

Wieso allerdings der Weg nicht schon vorn an der Syrastraße gesperrt wurde, sondern Radler und Fußgänger über das Stück Schotterpiste müssen/dürfen, erschließt sich mir nicht ganz.

Am Leuchtsmühlenweg sind die Poller auf dem Elsterradweg jetzt ganz verschwunden und komplett zurückgebaut.

Wo sind denn die Poller geblieben?

Welchen Sinn diese Poller haben sollten, war von Anfang an unklar. PKWs werden sich vermutlich nicht durch die Engstelle, die hier ohnehin vorhanden ist, quetschen. Um Radfahrer am versehentlichen unachtsamen Befahren des Leuchtsmühlenweges zu hindern, sind Poller ungeeignet.

Zur Eröffnung standen diese noch vollständig und frisch im Asphalt (Screenshot aus meinem Video zur Eröffnung) . Ab etwa Juli 2015 war eigentlich dauerhaft ein Poller umgeklappt, was eigentlich vor allem bei Dunkelheit eine noch größere Gefahrenstelle erzeugt.

erw_poller4   2016_02_21_006

Warum wurden die Poller nicht gleich weggelassen? Eigentlich wieder einmal unnötig Geld verplant und verbaut.

Die Elster hatte am Sonntag etwas erhöhten Wasserstand. Die Bahnbrücke bei Kürbitz konnte aber noch trockenen Fußes oder Rades unterquert werden. Aber viel Platz ist nicht mehr.

Elsterradweg bei Kürbitz

Neues vom Elsterradweg

Naja, es gibt nicht wirklich viel Neues zu berichten, ich habe mir die Strecke von Bad Elster bis Unterhermsgrün doch wieder einmal angesehen.

Da war doch der Baustopp am Ausbau des Elsterradwegweges zwischen Rebersreuth und Hundsgrün, nachdem bereits Erdarbeiten im Gange waren. Inzwischen scheint reichlich Gras über die Sache zu wachsen…

Elsterradweg

Zwischen Hundsgrün und Unterhermsdorf waren bis ins Frühjahr 2015 Bauarbeiten am Elsterradweg, ich hatte dazu gelegentlich berichtet, Der Abschnitt ist inzwischen fertiggestellt und wurde recht leise und ohne Zeremonie freigegeben, zumindest ist mir keine offizielle Freigabeveranstaltung bekannt. Das mag mit den naturschutzrechtlichen Problemen beim Bau in diesem Abschnitt zusammenhängen.

Neues vom Elsterradweg weiterlesen

Der lange Weg zum Elsterradweg | Splitter 48

Auf der Tagesordnung des Kreisausschusses des Vogtlandkreises stand letztens eine Vorlage zum Thema Bau des Elsterradweges, betreffend den Abschnitt  Rebersreuth – Eichigt. Das ist der seit 2013 durch Klage seitens der Grünen Liga gestoppte Bauabschnitt.

Zur Diskussion im Ausschuss stand nunmehr eine "Teilvertragskündigung". Das Los 5 der gesamten Bauarbeiten betraf den genannten vollständigen Abschnitt, auf dem Teil Rebersreuth bis "Naturschutzzentrum Grünes Band" ist der Bau aber erst mit genehmigter Planfeststellung und damit verbundener Umweltverträglichkeitsprüfung möglich. Die Unterlagen zur Planfestellung seien in Arbeit, wurde im Ausschuss dargelegt, und würden voraussichtlich im Frühsommer zur Genehmigung eingereicht.

Damit stünde auch fest, dass der Bau in absehbarer Zeit nicht fortgeführt wird, auf keinen Fall mehr innerhalb des Jahres 2015. Und bis Ende 2015 läuft die Förderperiode des Förderprogramms Ziel3, aus dem der Bau des Elsterradweges finanziert wird.

Das Landratsamt spricht also für diesen Abschnitt eine Teilvertragskündigung aus. Der zweite Teil dieses Bauloses von der Lochbachbrücke bis Eichigt wird ja bereits realisiert. Zumindest Mitte Dezember waren umfangreiche Bauarbeiten festzustellen. Ob inzwischen die Asphaltdecke aufgebracht ist, kann ich im Moment nicht sagen.

Elsterradweg Bau

Auf Nachfragen der Kreisräte wurde außerdem erläutert, dass die Baufirma in diesem Fall einen Schadenanspruch geltend machen kann. Dieser wird auf etwa 10% der Bausumme geschätzt, was immerhin einen Betrag von bis zu 100.000 Euro bedeuten kann. Allerdings ist zunächst überhaupt ein Schaden seitens der Baufirma geltend zu machen und auch nachzuweisen.

Kreisrat Hansjoachim Weiß wollte noch wissen, wie es denn mit dem Ausbau weitergeht. Die Verwaltung gibt dazu die Auskunft, dass die Planfeststellung zum vorgesehenen Verlauf des Elsterradweges eine Eingriffsminimierung (vermutlich  im Bereich des Flora-Fauna-Habitat-Gebietes – Anm. des Autors) vorsieht, sprich die Breite des Weges wird verringert. Und der Bau wird realisiert, nur ist derzeit völlig offen, wann das sein wird.

Für den Abschnitt Bad Elster/B92 bis Adorf wird nach Aussage im Kreisausschuss derzeit die Genehmigung seitens der zuständigen Behörde erarbeitet. Zum Zeitpunkt, wann diese vorliegen wird, gibt es keine Aussage.

Kommentar

Zwei Jahre dauert es, um vom Baustopp bis zu einreichungsfähigen Unterlagen zu kommen. Nur zur Erinnerung, es geht um den Bau eines Radweges, weitestgehend unmittelbar neben einer Bahnlinie. Demgegenüber beispielsweise soll das umstrittene "Fracking" zur unkonventionellen Gewinnung fossiler Energieträger nicht per se den Regelungen zur Umweltverträglichkeitsprüfung unterfallen. [Quelle]

Ach ja, und da war doch noch das Mitglied des Landtages Michael Weichert, der sich für das Projekt Elsterradweg einsetzen wollte. Gehört habe ich da nichts mehr. Nicht mal auf eine direkte Nachfrage per Kontaktformular am 22.09.2014. Da werde ich wohl doch noch mal nachbohren müssen. frown

Letztlich zeigen die Geschehnisse, dass nach meiner Meinung eine weite Kluft zwischen der Schönrednerei in Bundes- und Landespolitik bezüglich diverser Vorteile des Radfahrens und der tatsächlichen Unterstützung finanzieller und gesetzlicher Art für die ausführenden Kommunen herrscht.

Der lange Weg zum Elsterradweg | Splitter 45

Ein weiteres kleines Stück des Elsterradweges wird ausgebaut, war der Lokalpresse zu entnehmen. Auf einem Stück zwischen Hundsgrün und Unterhermsgrün sind die Baumaschinen angerückt, allerdings nur auf dem Abschnitt ab dem Ebersbach in Richtung Oelsnitz. Ab der Brücke über den Ebersbach ist der Weg derzeit wegen Baumfällarbeiten gesperrt. (Die folgenden Aufnahmen stammen vom 26.10.2014.)

 Elsterradweg

Der Ebersbach liegt in einem schmalen Flora-Fauna-Habitat-Gebiet. Vorgesehen ist offenbar, dass der Elsterradweg dennoch hier entlangführt, aber nicht ausgebaut wird. Laut Vizelandrat Rolf Keil soll hier eine Schiebestrecke für Radfahrer entstehen.

Der lange Weg zum Elsterradweg | Splitter 45 weiterlesen

Der lange Weg zum Elsterradweg | Splitter 41

An der Baustelle des Elsterradweges zwischen Possigweg und Leuchtsmühlenweg haben die Bauarbeiten nun endlich begonnen. Von Straßberg aus ist auf einer Länge von einigen hundert Metern Erdreich links und rechts des vorhanden Weges weggeschoben worden.

Bau Elsterradweg

Die Schieberaupe war zu dieser Zeit (kurz vor 17:00 Uhr) noch voll im Einsatz – im Gegensatz zu manchen Autobahnbaustellen. Wink

Bau Elsterradweg

Erfreulich, dass nach langer Zeit des Wartens auch dieser Abschnitt des Elsterradweges ausgebaut wird!

Der lange Weg zum Elsterradweg | Splitter 38

Am nächsten Abschnitt des Elsterradweges sollen in Kürze die Baumaschinen anrollen. Die Firma TIW Weischlitz hat in einer europaweiten öffentlichen Ausschreibung den Zuschlag erhalten, den Elsterradweg im Bereich vom Possigweg bis zum Leuchtsmühlenweg auszubauen. Damit wird das schon ausgebaute Stück ab Straßberg in Richtung Plauen verlängert. 246.000 Euro betragen die Kosten für das etwa 1,5 km lange Stück.Elsterradweg

Ende des Jahres könnte damit ein weiteres Stück „Buckelpiste“ des vogtländischen Teils des Elsterradweges der Vergangenheit angehören.

Als Umleitungsstrecke empfehle ich für die Zeit der Bauarbeiten vom Ende der Ausbaustrecke am „Possigweg“ diesen in östlicher Richtung (aus Kürbitz kommend nach rechts abbiegen) zu befahren und weiter über die Straßen „Weg ins Grüne“ und „Nussertweg“ zum „Leuchtsmühlenweg“ zurück zu kommen. Die Alternative über die Straße „Am Glockenberg“ ist auch möglich, aber dort herrscht deutlich mehr Verkehr.